Markt, DSSV, Anzeige | Autor: Jürgen Wolff |

Studio des Jahres 2020: Pfitzenmeier Premium Resort Mannheim Airport

Der DSSV und fitness MANAGEMENT international zeichnen das Pfitzenmeier Premium Resort Mannheim Airport als 'Studio des Jahres 2020' aus. Als eines der größten Studios der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier überzeugt das Premium Resort aber nicht nur durch seine Angebotsvielfalt und seine State-of-the-Art-Ausstattung, sondern – und das überrascht bei seiner Größe – vor allem durch das familiäre Miteinander und den Fokus auf das Training.

Der DSSV und fitness MANAGEMENT international zeichnen das Pfitzenmeier Premium Resort Mannheim Airport als Studio des Jahres 2020 aus.

Das Pfitzenmeier Premium Resort Mannheim Airport ist ein Fitness-, Gesundheits- und Wellnesstempel der Superlative. Auf knapp 8.000 Quadratmetern wird Training für alle Zielgruppen und Präferenzen an Top-Geräten geboten.

'Studio des Jahres': Alle Kriterien erfüllt

Das Studio verfügt über ein umfangreiches Kursprogramm, eine Yogalounge, Rehasport und ein Wellnessangebot mit verschiedenen Saunen, Saunaaufgussteams, einen Aquadome und Solebecken. Alle Kriterien für die Auszeichnung 'Studio des Jahres', verliehen von DSSV e. V. und fitness MANAGEMENT international (fMi), werden absolut erfüllt.

Mehr als ein großartiges Studio

Die vielleicht stärksten Attribute des Pfitzenmeier Premium Resort Mannheim Airport – sowie auch der weiteren Anlagen der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier – offenbaren sich aber erst beim genaueren Hinsehen: Es sind die Leidenschaft für gutes und effektives Training, die Freude an der Dienstleistung und an zufriedenen Kunden sowie die Verbundenheit mit der Region Rhein-Neckar, der Vorderpfalz und der Region Bergstraße.

20 Jahre Entwicklung am Standort

Der Premiumclub in Mannheim besteht bereits seit dem Jahr 2000. Nach mehreren kleineren Umbauten und Renovierungen erfolgte von 2018 bis 2020 der große komplette Umbau – oder fast schon Neubau –, bei dem die bis dahin bestehende Fläche von 3.500 Quadratmetern mehr als verdoppelt wurde.

Die neue Anlage wurde so konzipiert, dass die Mitglieder sich auf ihr Training konzentrieren und den Wellnessbereich – inklusive des größten Aquadomes der Unternehmensgruppe – genießen können.

„2018 wollten wir die Resorts mit Aquadome, die wir bis dahin in Schwetzingen, Speyer, Neustadt, Bensheim und in Karlsruhe sehr erfolgreich betrieben hatten, um den wichtigen Standort Mannheim erweitern. Es lag auf der Hand, da es im Großraum so etwas nicht gab. Der Bedarf war einfach gegeben“, erklärt Bernhard Köllner, der Geschäftsleiter der Pfitzenmeier Premium Clubs und Resorts.

Erfolgreicher Restart nach erstem Lockdown

Nach insgesamt 16 Monaten Umbau startete die Vorverkaufsphase für Mitgliedschaften bereits Ende November 2019 und lockte innerhalb von zwei Tagen über 3.000 Mitglieder und Interessierte an. Die Eröffnung des Premium Resorts am 1. und 2. Februar 2020 war ebenso überaus erfolgreich, aber dann kam der Ausbruch der COVID-19-Pandemie.

„Vier Wochen nach Eröffnung mussten wir – wie die gesamte Branche – aufgrund des Corona-Lockdowns gleich wieder für fast 2,5 Monate schließen. Da herrschte natürlich große Enttäuschung. Nach der Wiedereröffnung im Juni hatten wir aber wieder guten Zulauf, was uns natürlich sehr glücklich macht“, so Bernhard Köllner.

Starker Unternehmensverbund

Ein Alleinstellungsmerkmal des Pfitzenmeier Premium Resorts Mannheim Airport leitet sich aus der Stärke der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier ab: Kunden können mit einer Premiummitgliedschaft alle 47 Clubs in der Region nutzen. Kein Mitglied muss mehr als zehn Minuten fahren, um einen der Clubs besuchen zu können.

Bernhard Köllner beschreibt die Wettbewerbssituation in der Region wie folgt: „Als traditionsreiches Unternehmen mit mehr als 40 Jahren kontinuierlichem Wachstum sind wir in der Region seit Jahren der Marktführer. Unser Netzwerk an Clubs, von Discount bis zum Resort, ist schon sehr beträchtlich. Über all die Jahre ist ein großer Vertrauensbonus bei unserer Kundschaft entstanden, den wir uns aber auch hart erarbeitet haben.“

Das Miteinander macht den Unterschied

Der Slogan der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier lautet 'Wir sind Fitness' und das trifft es punktgenau.

Das Unternehmen hat innerhalb der letzten 40 Jahre in der Metropolregion Rhein-Neckar kontinuierlich eine solide und wohlüberlegte Expansionsstrategie verfolgt. „Unsere Position als Marktführer war zu keiner Zeit selbstverständlich, sondern immer wieder eine große Herausforderung.

Es steckt mehr als Herzblut in all unseren Projekten“, erklärt Werner Pfitzenmeier und beschreibt damit die Attribute, die neben dem herausragenden Angebot und dem Wohlfühlambiente für den Erfolg der Premiumanlage in Mannheim stehen.

Bodenständige Unternehmensphilosophie

Auf die Frage nach speziellen Maßnahmen, Prozessen oder Tools, mit denen die Unternehmensgruppe Pfitzenmeier die Positionierung des 'Studio des Jahres 2020' und der anderen Anlagen untermauert, verdeutlicht Studioleiter Haki Kadria die ausgesprochen bodenständige Unternehmensphilosophie: „Die eigentliche Arbeit beginnt jetzt! Ja, es ist ein wunderschöner Club, aber den Unterschied machen die Mitarbeiter, die Mitglieder und das Miteinander. Man darf nicht nur am Anfang glänzen, sondern muss immer am Ball bleiben und innovativ sein. Das wollen wir immer und das ist unsere Philosophie.“

Für den DSSV und fitness MANAGEMENT international sind die Grundsätze, den Kunden immer das Beste zu bieten und der Dienstleistung und dem Training oberste Priorität zu geben, wesentliche Erfolgsfaktoren der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier.

Vielfalt für alle Kundengruppen

Die Nähe zu den Kunden wird gelebt. „Wir sind Kurpfälzer! Wir lieben den Austausch, das Gemeinsame. Trotz der Größe unseres Studios haben wir ein wunderbares Gemeinschaftsgefühl.“

Aufgrund des umfassenden Angebotes der Anlage in Mannheim trifft man hier alle Kundengruppen: junge Ambitionierte, ältere Menschen im Rehasport und viele Kursfans. „Mannheim ist das Kursstudio der Unternehmensgruppe“, betont Haki Kadria.

„Es gibt darüber hinaus viele Mitglieder, die ausschließlich aufgrund des grandiosen Wellnessbereiches mit acht Saunen und mehreren Dampfbädern bei uns Mitglied geworden sind. Wir sind vielfältig, jeder kann hier das machen, was für ihn gut ist.“

Qualifizierte Mitarbeiter und Talententwicklung

Auch in der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier haben die Mitarbeiter als Schnittstelle zu den Mitgliedern und Interessenten einen besonderen Stellenwert. „Im Kerngeschäft – das sind die Trainingsfläche und unsere Kurse – arbeiten wir mit ausgebildetem Personal: Sportlehrer, Hochschulabsolventen, Sport- und Fitnesskaufleute sowie Physios und so weiter“, erklärt Haki Kadria.

Auch die Nachwuchsarbeit und Talententwicklung sind in der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier besonders wichtig. „Wir legen sehr viel Wert auf interne Ausbildung in der eigenen Akademie, der IFAA. Darüber hinaus beginnen jedes Jahr bei uns in den Clubs viele junge Leute ihre Ausbildung.“

Beeindruckendes regionales Netzwerk

Wie sehr die Unternehmensgruppe Pfitzenmeier in der Rhein-Neckar-Region verwurzelt ist, spiegelt sich auch in der Liste ihrer Partner wider.

Neben vielen Vereinen aus der Region zählen dazu unter anderem die Rhein-Neckar Löwen (Handball, Bundesliga), die TSG Hoffenheim (Fußball, Bundesliga), die Adler Mannheim (Deutsche Eishockey Liga), der SV Sandhausen (Fußball, 2. Bundesliga), die MLP Academics Heidelberg (Basketball, 2. Bundesliga) sowie über 580 Firmen in der Region, die über das FirmenfitnessKonzept betreut werden.

Digitalisierung? Klar, aber der Studiobetrieb ist entscheidend!

Es werden keine bestimmten Leistungen oder Qualifikationen des Pfitzenmeier Premium Resort Mannheim Airport, die über das Marketing schwerpunktmäßig kommuniziert. „Das müssen wir nicht tun. Es ist einfach dieses große ‚Fitnessbuffet‘, das wir anbieten können. Unsere Kunden wissen das aber auch schon über all die Jahre“, erläutert Bernhard Köllner.

Die Möglichkeiten der Digitalisierung wurden während des coronabedingten Lockdowns in ihrer ganzen Bandbreite genutzt. „Wir haben sofort nach Schließung alle Kursräume der Fitnessparks technisch aufgerüstet, sodass jedes Mitglied auch von zu Hause aus den Kurs bei dem Lieblingstrainer per Livestream mitmachen konnte. Alle Kurse im Studio auch zu Hause! Das war der absolute Hammer und vonseiten der Mitglieder gab es dafür sehr viel Lob“, erinnert sich Werner Pfitzenmeier.

Die Unternehmensgruppe Pfitzenmeier hat Social Media seit mehreren Jahren fest in ihre Unternehmenskommunikation integriert. „Wir haben in unserer Zentrale neue Arbeitsplätze geschaffen und Social-Media-Beauftragte eingestellt, unsere Homepage neu gestaltet und unsere eigene App gemeinsam mit actinate entwickelt, um nur die wichtigsten Projekte zu nennen“, sagt Bernhard Köllner.

Zum Abschluss betont er: „Der Fokus wird immer dem Studiobetrieb gelten. Dort entscheidet sich immer noch, wer erfolgreich sein wird oder eben nicht.“

Werner Pfitzenmeier begann als kraftsportbegeisterter Jugendlicher bereits 1977 in der Garage seiner Eltern, wo er improvisierte Langhanteln aus Beton herstellte und mit Schrottteilen verschiedenste Fitnessgeräte selbst konstruierte.
Das 'Start-up' von damals hat sich heute als eines der renommiertesten Unternehmen der deutschen Fitnessbranche etabliert.
Mit aktuell fast 50 Anlagen in der Metropolregion Rhein-Neckar, der Vorderpfalz sowie der Region Bergstraße und 170.000 Mitgliedern ist die Pfitzenmeier Unternehmensgruppe nicht nur regionaler Marktführer, sondern auch bundesweit der Inbegriff für Wellness, Fitness und Gesundheit auf höchstem Niveau.

Bernhard Köllner ist Prokurist und Geschäftsleiter der Pfitzenmeier Premium Clubs und Resorts. Der Diplom-Sportlehrer ist seit 1992 in der Unternehmensgruppe tätig und war über Jahre Leiter in zahlreichen Clubs.
Seit ein paar Jahren ist er operativer Leiter, Vertriebs- und Geschäftsleiter der Premium Clubs und Resorts der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier.

Das Premium Resort Mannheim Airport leitet Haki Kadria. Der diplomierte Sportlehrer ist seit 1997 im Unternehmen tätig.
Heute ist er Sportlicher Direktor der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier, stellvertretender Geschäftsleiter und führt seit der Neueröffnung die Anlage in Mannheim.

Die Eckdaten des Pfitzenmeier Premium Resort Mannheim Airport

Gesamtfläche des Studios: 8.000 m2
Flächen der Studiobereiche
Trainingsfläche: 1.830 m2
5 Kursräume: 1.200 m2
Wellnessbereich: 1.600 m2
Aquadome: 600 m2
Solebecken: 120 m2

Ausstattung:

Bei der Ausstattung der Pfitzenmeier Premium Resorts setzt die Unternehmensgruppe auf verschiedene Anbieter. Geschäftsleiter Bernhard Köllner: „Wir suchen für die einzelnen Bereiche immer nach den unserer Meinung jeweils besten Geräten.“

Mitarbeiter:

120 Mitarbeiter insgesamt, davon 13 Festangestellte, 6 Studierende und Azubis, 70 450-Euro-Kräfte und 25 Freiberufler

Pfitzenmeier Premium Resort Mannheim Airport

Seckenheimer Landstraße 166 | 68163 Mannheim

Diesen und weitere Artikel finden Sie in der fMi 06/2020 & für Abonnenten EXKLUSIV vorab.

Zum Abonnement
fMi 06/2020