Management, Markt |

BSA-Zert & TÜV SÜD kooperieren

Durch die neue Kooperation von BSA-Zert und TÜV SÜD können die zertifizierten Studios ab sofort zwei Zertifikate erhalten: das „ZertFit“-Zertifikat und ein TÜV SÜD-Zertifikat.

Die DIN-Norm 33961 legt Anforderungen an den Betrieb von Fitnessstudios fest, insbesondere auch an die Betreuung der Kunden. Mit der BSA-Zert und ihrem durch die Deutsche Akkreditierungsstelle DAkkS akkreditierten Zertifizierungsverfahren „ZertFit“ ist es den Fitness- und Gesundheitsanlagen möglich, sich die in der DIN-Norm 33961 verankerten Qualitätsstandards neutral und unabhängig bestätigen zu lassen. Durch die neue Kooperation von BSA-Zert und TÜV SÜD können die zertifizierten Studios ab sofort zwei Zertifikate erhalten: das „ZertFit“-Zertifikat und ein TÜV SÜD-Zertifikat.

TÜV SÜD und die BSA-Zert haben eine Kooperationsvereinbarung zur Studiozertifizierung „ZertFit“ abgeschlossen. Zukünftig haben alle durch die BSA-Zert nach DIN-Norm 33961 zertifizierten Fitness- und Gesundheitseinrichtungen die Möglichkeit, neben dem "ZertFit"-Zertifikat auch ein zusätzliches TÜV SÜD-Zertifikat zu erhalten, um ihre Qualität gleich doppelt für Endverbraucher, Firmenkunden oder Kooperationspartner nach außen aufzuzeigen. TÜV SÜD greift im Rahmen seines Verfahrens auf die Unterlagen und Ergebnisse der BSA-Zert zurück und erstellt auf dieser Basis gegen Gebühr ein TÜV SÜD-Zertifikat mit gleichem Ablaufdatum.

DIN-Norm 33961 regelt Qualität in der Fitnessbranche
In anderen Bereichen der Industrie und Wirtschaft sind DIN-Norm-Zertifizierungen und unabhängige Qualitätsüberprüfungen lange Jahre etablierter Standard. Durch die DIN-Norm 33961 hat nun auch die Fitnessbranche die Chance, ihre Professionalisierung weiter voranzutreiben. Denn je mehr sich die Fitnessanlagen in Richtung Gesundheitsanbieter entwickeln, desto wichtiger ist es, die eigene Kompetenz durch erstklassige Angebote, qualifizierte Mitarbeiter sowie eine neutrale Qualitätskontrolle zu dokumentieren.

Genau hier setzt „ZertFit“ an. Mit diesem Programm können sich Fitnessstudios die Einhaltung der DIN-Norm 33961 durch die unabhängige Zertifizierungsstelle BSA-Zert bestätigen lassen. Derzeit ist die BSA-Zert die einzige Zertifizierungsstelle, die von der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS für die Studiozertifizierung nach DIN-Norm 33961 akkreditiert ist.

Weitere Informationen unter: www.bsa-zert.de/tuev

Zusatzinformation: Erweiterung der Normenreihe DIN 33961 um EMS-Training
Die Normenreihe DIN 33961 sollte im Januar/Februar um den Bereich „Elektromyostimulationstraining“ (EMS) erweitert werden (Informationsstand bei Redaktionsschluss). Mit der Weiterentwicklung der DIN-Norm 33961, Teil 5, ist es dann auch als EMS-Anbieter möglich, auf einen neutralen und unabhängig nachgewiesenen Qualitätsnachweis zu setzen. Die BSA-Zert, die über DAkkS-geprüfte Qualität, Neutralität und Unabhängigkeit verfügt, führt das entsprechende Zertifizierungsverfahren für die EMS-Einrichtungen durch.

Weitere Informationen unter: www.bsa-zert.de/ems

Den vollständigen Artikel finden Sie in fMi Ausgabe 01/2019

Zum Abonnement
fMi Ausgabe 01/2019

Ebenfalls interessant

Gesundheit, Management

Gesunde Mitarbeiter

Es tut sich was in Deutschlands Unternehmen: Die Mitarbeitergesundheit rückt immer mehr in den Unternehmensfokus.

Mehr

Management, Markt

Kieser Training bald auch in kleineren Städten

Mit dem neuen Konzept „Kieser Training Compact“ will das Franchiseunternehmen auch in kleineren Städten Fuß fassen und weiter expandieren.

Mehr

Events, Digital, Management

Der große Motivator

Viraler Hit: Arnold Schwarzenegger liefert mit seiner Rede jede Menge Motivation und Anstöße zum Nachdenken.

Mehr

Fitness, Management, Markt

Barry’s Bootcamp kommt nach Deutschland

Barry's Bootcamp kommt nach Deutschland und Österreich. Das hat Lizenznehmerin LifeFit Group mit ihrem größte Fitnessdienstleister Fitness First mitgeteilt. Die Eröffnung des ersten Studios in Deutschland ist für Anfang 2020 geplant.

Mehr