Gesundheit, Management |

Stress & Burnout – auch auf dem Uni-Campus ein Thema

Studie liefert ernüchternde Ergebnisse und zeigt, warum ein studentisches Gesundheitsmanagement (SGM) sinnvoll wäre.

Stress und Burnout schon im Studium: Studie gibt Anlass zur Sorge

„Die Studentenzeit, das war die schönste Zeit“, das sagen viele. Aber wie sieht es wirklich aus?
Die Studie „Gesundheit Studierender in Deutschland“ gibt einen Einblick in das Leben des akademischen Nachwuchses in Deutschland. Die Studie ist ein gemeinsames Kooperationsprojekt des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) der Freien Universität (FU) Berlin und der Techniker Krankenkasse (TK)

Knapp 17 Prozent zeigen Depressions-Symptome

Von wegen gemütliches Studentenleben – angesichts der Studienergebnisse stehen viele Studierende unter ständigem Druck. Viele Studierende zeigen schon erste Anzeichen eines Burnouts und jeder Vierte der 6.000 Befragten leidet unter starkem Stress. 24,4 Prozent der Studierenden leidet unter chronischem Stress und zeigt Erschöpfungserscheinungen.


Einfach bei FacebookInstagram und Twitter folgen:

Und künftig keine fitness MANAGEMENT News mehr verpassen!


 

Besonders weibliche Studierende sind betroffen: Hier leiden 21,2 Prozent unter sogenannten generalisierten Angststörungen und 16,9 Prozent zeigen Symptome einer Depression. Knapp 23 Prozent der Befragten hegt ernsthafte Zweifel am Studium. Alarmierende Signale, bedenkt man, dass sich lediglich drei Prozent aufgrund des Studiums überfordert fühlen. 

TK plädiert für studentisches Gesundheitsmanagement

Das Campusleben zeigt angesichts dieser Ergebnisse viele Parallelen zur Berufswelt: Stress, Termindruck, finanzielle Sorgen, keinen Ausgleich usw. Wie im Beruf gilt auch im Studium: Es braucht eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Und hier haben viele Studierende wie auch Hochschulen und Universitäten anscheinend noch deutlichen Nachholbedarf. Bei einigen Studierenden mag es hier sicher am falschen Zeitmanagement oder einer mangelnden Priorisierung liegen, aber zumindest einigen Institutionen fehlt es auch an einem ganzheitlichen Ansatz zur Gesundheitsförderung. Hier setzt sich die TK aktiv für ein studentisches Gesundheitsmanagement (SGM) im Rahmen der Seminarreihe "SGM – wie geht denn das?" ein.

Stressfreier und gesünder durch den Campus-Alltag

Das SGM orientiert sich an den Erfahrungen und Vorgehensweisen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und bietet von der Konzeption und Analyse, über die Planung bis zur Evaluation wichtige Bausteine, um den Campus-Alltag stressfreier und gesünder zu gestalten. Welche Bausteine hier sowohl im SGM wie auch dem BGM wichtig sein können, erfahren Sie in unserer fM Infografik zum Thema „BGM – ein Must-have für die Arbeitswelt“

 

Unsere LINKSAMMLUNG:

Die komplette Studie „Gesundheit Studierender in Deutschland 2017“ finden Sie hier für Sie verlinkt.

Und hier die fM Infografik und weitere zahlreiche Key-Facts rund ums Thema Stress, Burnout und BGM.

Ebenfalls interessant

Digital, Gesundheit

Apps auf Rezept

Gibt es bald Apps auf Rezept? Ja! Jedenfalls wenn es nach Gesundheitsminister Spahn geht. Er will die Digitalisierung der Medizin vorantreiben und hat einen Entwurf für ein neues Digitalisierungsgesetz präsentiert.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Training statt Spritzen

Gezieltes Krafttraining ist eine strategisch effektive Trainingsmethode zur Vermeidung von Arthrose. Die Wirkung beginnt auf Zellebene im Knorpel.

Mehr

Gesundheit

Gesundheit hoch im Kurs

Die Nachfrage nach Gesundheit wächst kontinuierlich und jeder Sechste arbeitet in Deutschland bereits in der Gesundheitswirtschaft.

Mehr

Events, Gesundheit

Unter Hochdruck?

Welt-Hypertonie-Tag: „Kennen Sie Ihren Druck?“ – Prävention und weitere Aufklärung sind nötig bei einem der größten und am weitesten verbreiteten Risikofaktoren Deutschlands für lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Mehr