Gesundheit, Management, Anzeige | Autor/in: fM Redaktion |

Grundpfeiler der aktiven Trainingstherapie: Zeit und Eigenverantwortung

Mehr Nachhaltigkeit für Patient:innen! Denn der Anteil derer, die in der Physiotherapie einen nachhaltigen Therapieerfolg erzielen, ist sehr gering. Thomas Kämmerling, Sachverständiger für Gesundheitsanbieter:innen, nennt zwei Ursachen dafür und stellt zwei Lösungsansätze vor.

Physio-Patient:innen eine adäquate Behandlung anbieten

Umfragen im Rahmen meiner Tätigkeit als Sachverständiger für Gesundheitsanbieter:innen haben ergeben, dass nur 14 Prozent der Patient:innen allein durch die physiotherapeutische Behandlung einen nachhaltigen Therapieerfolg erreichen. 86 Prozent haben nur einen geringen oder sogar gar keinen nachhaltigen Therapieerfolg. Woran liegt das?

Engpass 1: Zeit

An den therapeutischen Maßnahmen liegt es keineswegs. Die Rahmenbedingungen für die Patient:innen, die Therapeut:innen und die Praxis lassen oftmals keine andere Möglichkeit als eine Symptombehandlung zu. In 20 Minuten Behandlung ist weder ausreichend Zeit für eine tiefgehende Ursachenanalyse noch für eine adäquate Behandlung und Befundung.

Engpass 2: Eigenverantwortung

Der zweite Engpass ist bei den Patient:innen selbst zu finden. Viele meiner Kolleg:innen geben den Patient:innen fleißig Hausaufgaben mit auf den Weg. Der Auftrag ist immer gleich: „Bitte führen Sie diese zu Hause zusätzlich zur Therapie durch.“


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Die Realität zeigt jedoch, dass diese eigenständige Umsetzung durch die Patient:innen nur selten geschieht. Die notwendige Eigenverantwortung für die nachhaltige Verhaltensveränderung fehlt.

Lösung 1: mehr Zeit = mehr Erfolg

Um das Problem der „Ressource Zeit“ zu lösen, müssen wir als Therapierende bzw. als geschlossenes Praxisteam die Patient:innen besser aufklären. Die Patient:innen müssen verstehen, dass die Grundversorgung durch die Krankenkasse oft nicht mehr als einen „ausreichenden“ Behandlungserfolg vorsieht.

Paragraf 12 Abs. 1 SGB V: „Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten“. Ein optimaler und nachhaltiger Behandlungserfolg ist in der Grundversorgung also per Definition schon nicht vorgesehen.

Deshalb muss eine systematische Empfehlungsstruktur für Rezeptionist:innen und Therapeut:innen etabliert werden. Patient:innen mit Bedarf an und dem Wunsch nach mehr Therapiezeit muss diese als Selbstzahler:innenleistung empfohlen und zur Verfügung gestellt werden.


Der fM Podcast #FitnessImOhr:
Reinklicken, anhören & abonnieren: Bei Spotify, Deezer, Apple oder Podigee


In der Praxis hat der:die Therapeut:in dann beispielsweise sechs Mal 40 Minuten Zeit für die Patient:innen. Das ermöglicht nicht nur eine bessere Ursachenanalyse, sondern schafft auch die Grundpfeiler für die nachhaltige Effektivität der Therapie.

Lösung 2: Eigenverantwortung unter Anleitung

Die Eigenverantwortung der Patient:innen kann durch die zusätzliche Behandlungszeit dahingehend unterstützt werden, dass sie gemeinsam mit den Therapeut:innen die Routinen „eintrainieren“. Und genau hier greift der nächste wichtige Schritt für einen nachhaltigen Therapieerfolg: Die Empfehlung einer aktiven Trainingstherapie als Selbstzahler:innenleistung.

Wichtig ist nun, den Patient:innen diesen Bereich strukturiert zu empfehlen. So haben sie gemeinsam mit den Therapeut:innen die Möglichkeit, die so wichtige Eigenverantwortung für ein aktiveres Leben unter Anleitung nachhaltig in ihren Alltag zu integrieren.


Zur Person:

Thomas Kämmerling ist Physiotherapeut, Sachverständiger für Gesundheitsanbieter:innen des DSSV e. V., Physiospezialist der Experten-Allianz für Gesundheit e. V., internationaler Referent zum Thema Leistungskommunikation und Geschäftsführer der KWS GmbH.

E-Mail: kontakt@kws-schwerte.de

Diesen und weitere Artikel finden Sie in der mfhc 01/2022 & für Abonnenten EXKLUSIV vorab.

Zum Abonnement
mfhc 01/2022
Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de