Gesundheit |

Ostern ohne Eier?

Für viele Deutsche ist das undenkbar. Gerade in der Osterzeit landen Eier in vielen deutschen Haushalten auf dem Tisch. Ist das schlecht für die Gesundheit?

Das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) gibt nun Entwarnung. Der Verzehr von Hühnereiern liefert zwar viel Cholesterin, dieses hat aber kaum einen Einfluss auf den Cholesterinspiegel. Obwohl das Nahrungscholesterin lange Jahre als Einflussgröße für den Cholesterinspiegel galt, wurde dies nun zurecht gerückt. Die entscheidende Rolle für die Höhe des Cholesterinspiegels spielt die Qualität der Nahrungsfette.

Personen, die an erhöhten Blutfettwerten leiden, ist oftmals der Zusammenhang zwischen Cholesterin und Fetten nicht klar. Ziel einer Ernährungsberatung und -therapie ist es, diesen aufzuzeigen und damit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu minimieren. Wichtig ist auch, dass nach der aktuellen wissenschaftlichen Kenntnislage nicht mehr alle Personen mit einem Cholesterinwert über 200 mg/dl behandelt werden müssen. Entscheidend für eine Therapie ist, ob die Werte des LDL- und HDL-Cholesterins erhöht sind und wie diese im Verhältnis zueinander stehen.

Weitere Informationen: Bundeszentrum für Ernährung

BSA-Akademie: Ernährung

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de