Gesundheit |

Kindergesundheit – Neue Ergebnisse der KiGGS Welle 2

Die Langzeitstudie KiGGS des Robert-Koch-Instituts beobachtet die gesundheitliche Situation der in Deutschland lebenden Kinder und Jugendlichen.

Neue Ergebnisse der KiGGS Welle 2

Wie die Ergebnisse der KiGGS Studie zeigen, sind präventive Ansätze zu gesundheitsförderndem Verhalten von Kindern und Jugendlichen von zentraler Bedeutung.

Die Ergebnisse der KiGGS Welle 2 (2014-2017) zeigen, dass 15 % aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland übergewichtig und 6 % adipös sind. Die Zahlen stagnieren, befinden sich jedoch auf hohem Niveau. 50 % der 2006 erfassten übergewichtigen und adipösen Kinder im Alter von 2-6 Jahren sind auch in der aktuellen Erhebung übergewichtig oder adipös. Mädchen und Jungen mit niedrigen sozioökonomischen Status sind viermal häufiger von Adipositas betroffen als solche mit hohem soziökonomischen Status.

17 % der Mädchen und 22 % der Jungen trinken täglich Softgetränke. Der Konsum ist im Vergleich zur KiGGS Basiserhebung (2003-2006) rückläufig. Hier waren es 28 % der Mädchen und 34 % der Jungen. Jugendliche (14-17 Jahre) konsumieren täglich zirka einen halben Liter gezuckerte Getränke wie Coca-Cola oder Eistee. Auch die Kleinen im Alter von 3-6 Jahren nehmen im Durchschnitt 100 ml pro Tag über Softgetränke zu sich.

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt 60 Minuten Bewegung täglich. 22 % der Mädchen und 29 % der Jungen im Alter von 3-17 Jahren erreichen diese Empfehlung. Im Jugendalter wird die Empfehlung von 8 % der Mädchen und von 16 % der Jungen erreicht. Auch hier sind Familien mit mittlerem bis hohem sozioökonomischem Status im Vorteil. Die Bewegungszeiten sind im Vergleich zu den Daten der KiGGS Welle 1 (2009-2012) weiter gesunken.

Weitere Informationen:

Es besteht ein hoher Bedarf in den Bereichen Ernährungsaufklärung, Ernährungsbildung und Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen. Hierzu qualifiziert der duale interdisziplinäre Studiengang Bachelor of Arts Ernährungsberatung der DHfPG.

Zum Bachelor of Arts Ernährungsberatung der DHfPG

Ebenfalls interessant

Fitness, Gesundheit, Anzeige

Druckfrisch eingetroffen

Die Besonderheiten des Krafttrainings bei Kindern und Jugendlichen auf wissenschaftlichem Niveau verstehen und in der Praxis effektiv anwenden – mit unserem heutigen fM Buchtipp kein Problem.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Management, Markt

Fitness in Europa

Kräftemessen der Top Ten Fitnessnationen in Europa: Wer gewinnt die Fitness-EM? Liegt Deutschland auch im europäischen Länderranking des IHRSA Global Reports 2019 an der Tabellenspitze?

Mehr

Ernährung, Digital, Gesundheit, Anzeige

Intervallfasten starten

Intervallfasten ist en vogue und macht auch vor der Digitalisierung keinen Halt. Apps wie Bodyfast greifen den Trend auf und bieten Hilfe beim Start ins Fasten. So gelingt der Einstieg ins intermittierende Fasten.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Mäuse beim Lauftraining

Schäden am Herzmuskel galten bislang als irreversibel. Da sich etwa nach einem Herzinfarkt kaum neue Muskelzellen bilden, führt dies zu vielen Todesfällen. Nun ist Wissenschaftlern womöglich ein Durchbruch gelungen. Ausdauersport lautet das Zauberwort.

Mehr