Events, Fitness |

Zwei Weltrekorde und die “magische Stunde” geknackt

850 Athleten, 3.500 Zuschauer, 2 Weltrekorde – HYROX rockt das Schwabenländle.

HYROX Stuttgart war, um es mit den Worten von Veranstalter und Doppel-Olympiasieger Moritz Fürste zu sagen, ein „weiteres HYROX-Highlight“. 850 Athleten gaben sich in der baden-württembergischen Hauptstadt beim sechsten und letzten Event in diesem Jahr die Ehre, darunter auch einige bekannte Namen.

Triathlon-Weltmeister Daniel Unger, der in der Kategorie HYROX Men an den Start ging, erreichte das Ziel in 1:14 Std. und begeisterte die 3.500 Zuschauer in der Messehalle 10.

Die “Ewige Heldin” und ehemalige Sportgymnastin Magdalena Brzeska trat in der Mixed-Kategorie mit ihrem Freund Roland Klein an und sicherte sich mit einer Zeit von 1:30:31 Std. einen respektablen 29. Platz. Highlight in diesem Wettkampf war jedoch der Lauf des Ehepaares Kistler: 1:06:30 Std – Weltrekord.

Für den zweiten Weltrekord des Tages sorgte HYROX-Profi Lukas Storath. Der Nürnberger ist der erste Mensch, der in der Einzelkategorie die magische Zeit von 60 Minuten unterbieten konnte. In 58:39 Minuten sicherte sich Storath seinen zweiten Titel der Saison und eine Bestmarke, die alle in der Halle ins Staunen versetzte.

Bei den Pro Women wurde es dann noch einmal richtig spannend. Vier Athletinnen kämpften um den Titel, darunter Marathon-Star Sabrina Mockenhaupt. Mit Kilometer-Zeiten um die 3:45 Min. überzeugte sie auf der Strecke, musste allerdings bei den Kraft-Workouts ihre Konkurrentinnen, die dreifache HYROX-Siegerin dieser Saison Viktorija Jefimova und HYROX-Debütantin und zweifache Mutter Elisabeth Sarah Kholti, immer wieder ziehen lassen. In einem Kopf an Kopf Rennen setzte sich am Ende Kholti mit knapp 4 Minuten Vorsprung durch, die sich, wie auch die zweitplatzierte Mockenhaupt, für die Weltmeisterschaft am 6.4.2019 in Oberhausen qualifizierte.
Einen kleinen Fauxpas leistete sich Viktorija Jefimova: Ihr wurde eine Zeitstrafe zugesprochen, da sie die allerletzte Runde vergaß zu laufen und so am Ende nur auf Platz 5 landete.

Auch Fußball-Star Timo Hildebrand, der als Zuschauer vor Ort war, zeigte sich begeistert und gab an im März bei HYROX in Karlsruhe an den Start gehen zu wollen.

Auch 2019 wird es wieder heißen „HYROX goes Schwabenland“. Die Anmeldungen für den 07.12.2019 sind schon offen und nicht nur Sabrina Mockenhaupt und Daniel Unger warten auf neue Herausforderer aus Stuttgart für den Kampf um Stuttgarts fittesten Sportler.

Bild 1:Triathlon-Weltmeister Daniel Unger erreicht das Ziel in 1:14 Std.
Bild 2:Marathonläuferin Sabrina Mockenhaupt sichert sich mit ihrem 2. Platz die Teilnahme an der WM in Oberhausen.
Bild 3:Fußball-Star Timo Hildebrand besuchte das Event in Stuttgart nur als Zuschauer. In Karlsruhe will er selbst an der Startlinie stehen.

Ebenfalls interessant

Digital, Fitness, Anzeige

Online-Angebot erweitert

Live-Online-Kurse, Indoor oder Outdoor – Urban Sports Club erweitert sein Allround-Angebot für Partner. Studios und Mitglieder profitieren von der Flexibilität.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit

Fitness und COVID-19

Der Coronavirus: Welchen Beitrag kann eine gute körperliche Fitness leisten, um die Erkrankung im Falle einer Infektion bestmöglich bewältigen zu können?

Mehr

Corona, Digital, Fitness, Anzeige

Faire Lösung

Teilnehmende Sporteinrichtungen in der Krise unterstützen: qualitrain schüttet auch während des Corona-Lockdowns regelmäßig Umsätze an seine Netzwerk-Partner aus.

Mehr

Corona, Fitness

Towel Day

Pack' das Trainings-Handtuch ein! Während des Corona-Lockdowns lag es im Schrank, nach der Wiedereröffnung, kann es auch im Studio wieder zum Einsatz kommen.

Mehr