Fitness, Gesundheit | Autor: Uschi Moriabadi |

Yoga wird zum Standardangebot im Gesundheitsbereich

Das Interesse an Yoga ist weiterhin ungebrochen. Dies wird durch die 'Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2020' von DSSV, Deloitte und DHfPG bestätigt: Es wurde festgestellt, dass 88,2 Prozent der Einzel- und Kettenbetriebe Kurse im Bereich Yoga & Pilates anbieten. Bereits 2018 bestätigte eine repräsentative Studie des Berufsverbandes der Yogalehrenden in Deutschland e. V. (BDY), dass bereits 16 Prozent (ca. 11,3 Mio.) der deutschen Bevölkerung Yoga-Erfahrung haben.

Yoga-Training als Standardangebot im Gesundheitsbereich

Yoga – eine jahrtausendealte Lebensphilosophie aus Indien erfährt nun schon seit vielen Jahren hier im Westen, aber auch im Ursprungsland Indien eine 'Neugeburt'.

Anfänglich war Yoga ein spiritueller Weg, der vor allem die Suche nach Erleuchtung durch Meditation zum Ziel hatte. Mittlerweile hat sich Yoga auch in anderen Bereichen wie der Fitnessbranche oder innerhalb der Therapie fest etabliert (Schmalzl, Powers & Henje Blom, 2015).

Immer mehr Publikationen über Yoga

Aufgrund der großen Beliebtheit zeigt auch die Wissenschaft zunehmend Interesse an yoga-basierter Forschung. Die Anzahl der Publikationen hat in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen.

Das Forschungsfeld umfasst vor allem die Wirkungsweise von Yoga-Programmen auf physischer, psychosozialer und kognitiver Ebene bei klinischen und nicht-klinischen Stichproben (Schmalzl et al., 2015).

Yoga zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens

Yoga passt in die aktuelle Zeit – in eine Zeit des Lärms, der steigenden Ansprüche, der Schnelligkeit, der schlechten Nachrichten und der oft erhöhten Anforderungen sowohl im Beruflichen als auch im Privaten.

Viele Menschen suchen inzwischen nach Alternativen und ergänzenden Angeboten zum klassischen Training an den Geräten beziehungsweise im Kursbereich, um ihr allgemeines Wohlbefinden zu verbessern.

Bessere Stimmung dank Yoga

So fühlen sich 49 Prozent durch das Yoga-Training ausgeglichener und dadurch ruhiger und entspannter (BDY, 2018). Studien konnten nachweisen, dass Hatha Yoga zu einer Verbesserung der Stimmung und der gesundheitsbezogenen Lebensqualität bei gesunden und kranken Personen führen kann (Moonaz, Bingham, Wissow & Bartlett, 2015; Uebelacker et al., 2017).

Positive Effekte auf das Psyche und Physis

Neben den positiven Effekten auf das psychische wird auch das physische Wohlbefinden beeinflusst. Rachiwong, Panasiriwong, Saosomphop, Widjaja und Ajjimaporn (2015) belegen, dass sich durch eine achtwöchige Hatha-Yoga-Intervention (dreimal pro Woche) die Beweglichkeit und die Kraftausdauer der Teilnehmenden (n = 9) verbessern.

Dank Yoga-Training fitter fühlen

Dies bestätigt auch die Studie vom BDY (2018), in der 46 Prozent der Befragten äußerten, sich durch das Yoga-Training körperlich fitter zu fühlen.

Die positiv wahrgenommenen Veränderungen bei 86 Prozent der befragten Yoga-Praktizierenden (BDY, 2018) sind somit nicht von der Hand zu weisen.

Yoga im Fitness- bzw. Gesundheitsstudio

Neben einem adäquaten Raumangebot hängt der Erfolg der Yoga-Kurse hauptsächlich von den Personen ab, die die Kurse durchführen und die Teilnehmenden betreuen.

Durch Empathie und Freundlichkeit motivieren

Für die Arbeit im Club braucht es keine 'Erleuchteten', die mehrere Jahre in Indien gelebt haben, sondern gut ausgebildete Trainer mit einem freundlichen, empathischen Wesen, die den Teilnehmenden Yoga als wertvolle Intervention für mehr Gesundheit und Wohlbefinden näherbringen und sie für ein regelmäßiges Training begeistern.

Eine qualitativ hochwertige Yoga-Lehrer-Ausbildung sollte...

1. das grundlegende Wissen zu theoretischen Hintergründen von Yoga vermitteln

2. die exakte Ausführung und den methodischen Aufbau der verschiedenen Asanas (Körperhaltungen) erklären und praktisch festigen

3. die zielgerichtete Anwendung von Pranayamas (Atemübungen) und Meditationen sicherstellen

4. die benötigten Korrekturtechniken (Hands on) thematisieren

5. methodisch-didaktische Prinzipien vermitteln

Nur durch eine fundierte, praxisorientierte Basisausbildung, wie sie etwa die BSA-Akademie mit der 'Yoga-Trainer/in-B-Lizenz' anbietet, können die zukünftigen Yoga-Lehrer und -Lehrerinnen nach bestandener Prüfung Yoga-Kurse im Fitness- und Gesundheitsbereich erfolgreich anbieten.

Yoga in der Anlage etablieren

Nutzen Sie die Chance: Qualifizieren Sie Ihre Mitarbeiter und etablieren Sie Yoga in Ihrer Anlage! Gehen Sie der Zeit voraus!

Über die Autorin

Uschi Moriabadi legte ihren Abschluss zur Diplom-Sportlehrerin mit dem Studienschwerpunkt Leistungssport an der TU München ab und ist als Dozentin für die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) sowie für die BSA-Akademie tätig.
Sie ist außerdem eine gefragte Autorin zu den Themen Yoga, Pilates, Fitness und Gesundheit.

Den vollständigen Artikel finden Sie in fMi 03/2020

Zum Abonnement
fMi 03/2020

Ebenfalls interessant

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Zufrieden Matrix-Kunden

Matrix hat den Hattrick geschafft und darf zum dritten Mal in Folge die Auszeichnung für 'Höchste Kundenzufriedenheit' durch den Plus X Award entgegennehmen.

Mehr

Fitness, Markt

Racket Center Nußloch

150 Ausgaben fitness MANAGEMENT international – 25 Jahre Leitmedium: Die Fitness- und Gesundheitsbranche gratuliert zum Jubiläum.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Start in Spanien

¡Bienvenidos! – Willkommen in Spanien! Das Hamburger Softwareunternehmen Sport Alliance hat seinen internationalen Markteintritt verkündet.

Mehr

Fitness, Markt

juka dojo gratuliert

150 Ausgaben fitness MANAGEMENT international – 25 Jahre Leitmedium: Die Fitness- und Gesundheitsbranche gratuliert zum Jubiläum.

Mehr