Fitness, Gesundheit |

Surfen Lernen

Surfen Lernen macht Spaß, ist gut für die Gesundheit, macht fit und sexy

 

Surfen ist viel mehr als nur eine Sportart. Beim Surfen ist man stark mit sich selbst, mit seinen eigenen Fähigkeiten, Kräften und Ängsten konfrontiert. Dadurch entwickelt sich eine sehr intensive Beschäftigung mit dem eigenen Körper und dem Geist. Man realisiert schnell, wo körperliche und mentale Defizite liegen und woran man noch arbeiten kann.

Ebenfalls wird das Selbstbewusstsein gestärkt, da man um Wellen „kämpfen“ und sich behaupten muss. 

Des Weiteren ist man beim Surfen viele Stunden intensiv körperlich betätigt. Rücken-, Bauch- und Schultermuskulatur sind meist sehr ausgeprägt. In erhöhtem Maße werden die Hormone Adrenalin, Serotonin und Endorphin freigesetzt. Und außerdem fühlt man sich mit jeder guten Welle belohnt und so setzt sich Dopamin frei.

Weitere Informationen: Surfen

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, DSSV, Anzeige

Gruppenfitness – So geht's!

Mehr Erfolg durch Gruppentraining: Mit qualifiziertem Gruppenfitness-Management können Sie neue Kunden gewinnen und bestehende Kunden erfolgreich binden.

Mehr

Digital, Fitness, Management

Fitness UND Informatik

Technologie eröffnet neue Perspektiven für Fitness- und Gesundheitsanlagen und Fitnessindustrie: An der DHfPG ab WS 2020 Sport-/Gesundheitsinformatik studieren.

Mehr

Events, Fitness, Management, Markt

Vom Finden und Binden

Der FIBO CONGRESS 2020 bietet spannende Themen und Speaker. Wir stellen sie Ihnen vor. Heute: Employer Branding von Sportpsychologe Prof. Dr. Oliver Schumann.

Mehr

Fitness

Swings zu Beginn

Kettlebell Swing und Kettlebell Halo: Aufwärmen mit Kettlebells vor hohen Belastungen zum Auftakt der Artikelserie Angewandte Trainingswissenschaft.

Mehr