Fitness |

Strom aus der Trainingsjacke

Bequeme High-Tech-Kleidung, deren Sensoren beispielsweise die Fitness messen - das könnte bald Realität werden. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung von Wissenschaftlern der Universität Bayreuth ist der Zukunft von der smarten Kleidung auf der Spur.

Lange waren leitfähige Textilien unbequem, steif und kaum luftdurchlässig. In bisherigen Verfahren wurden in schon fertige Textilien Metalldrähte eingezogen. Jetzt haben die Forscher Vlies-Stoffe entwickelt, die nicht nur leitfähig, sondern auch flexibel und luftdurchlässig sind. Silberdrähte werden bei der Herstellung direkt mit den Textilfasern in einer Flüssigkeit vermischt. Bis man mit der Trainingsjacke das Smartphone aufladen kann, wird es aber wohl noch dauern.

Mehr Informationen: Universität Bayreuth

 

Ebenfalls interessant

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Neuer Sales-Manager bei cardioscan

Florian Wank verstärkt das Team der cardioscan GmbH als Sales-Manager. Ab sofort übernimmt er für die Medical Fitness Pioniere aus Hamburg die PLZ-Gebiete 8 und 9 sowie Österreich.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Depression – neue Studienergebnisse veröffentlicht

Mehr Bewegung kann das Depressionsrisiko senken. Wirfueryannic e.V. setzt sich aktiv für Aufklärung ein und tritt in die Pedale.

Mehr

Ernährung, Fitness, Markt

Ernährungsberatung auf Weltklasseniveau

ZDFsport-Doku: Ernährungswissenschaftlerin Mona Nemmer macht Salah & Co. fit und ist Klopps Geheimwaffe gegen den FC Bayern.

Mehr

Events, Fitness

Der Tag des Tauziehens – nichts für Schwächlinge

Heute wird gezogen was das Zeug hält, schließlich wollen Sie sich ja nicht „abziehen“ lassen, oder?

Mehr