Fitness, Markt, Anzeige | Autor: fM Redaktion |

Gympass und PRIME TIME fitness – eine starke Partnerschaft

Gemeinsam den Bewegungsmangel bekämpfen: Gympass, weltweiter Marktführer für Firmenfitness, kooperiert mit dem Premium-Fitnessanbieter PRIME TIME fitness. Gympass Nutzer können per sofort alle PRIME TIME fitness Studios in Frankfurt am Main, Hamburg und München nutzen.

Gympass und PRIME TIME fitness kooperieren: Henrik Gockel, Nikolaus Moschkorz und Ralf Aigner freuen sich über die neue Partnerschaft.

„Wir sind begeistert, mit PRIME TIME fitness einen sehr attraktiven Partner gefunden zu haben, der unsere Mission unterstützt, den weltweiten Bewegungsmangel zu bekämpfen“, sagt Gympass Deutschland CEO Ralf Aigner.

Ralf Aigner weiter: „Um Menschen zu erreichen, die noch nicht sportlich aktiv sind, ist es wichtig, dass wir Einstiegsbarrieren abbauen und ein vielseitiges Sport- und Fitnessangebot bieten – und genau das gelingt uns mit PRIME TIME fitness hervorragend.“

Trainings Club für Großstädter

PRIME TIME fitness bezeichnet sich selbst als Premium Trainings Club für den Urban Peformer. Bedeutet: Menschen, die in der Großstadt leben, beruflich, sozial oder familiär stark engagiert sind und leistungsfähig bleiben wollen.

Daher bietet PRIME TIME fitness seinen Mitgliedern die effektivsten und effizientesten Trainingskonzepte auf dem Markt und die Studios der Fitnesskette befinden sich im Herzen der Stadt, also dort wo Menschen leben und arbeiten. (Lesen Sie auch: Qualifiziertes Training in Hamburger Bestlage)

Dieses Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Attraktive Öffnungszeiten als weiteres Kriterium

Neben der Lage biete man den Kunden attraktive Öffnungszeiten und eine persönliche Betreuung in den Clubs sowohl für Sportneulinge als auch für Erfahrene.


„PRIME TIME fitness hat sich für eine exklusive Zusammenarbeit mit Gympass entschieden, weil beide Unternehmen vom Profil perfekt zueinanderpassen“

_______________________________

 Henrik Gockel, Gründer und Geschäftsführer PRIME TIME fitness


Besonders schätzt Henrik Gockel den Fokus, den Gympass auf Großunternehmen legt, die ihre Mitarbeiter bei einem aktiven und gesunden Leben unterstützen: „Gympass ist für uns ein idealer Vermittler von Mitgliedern aus großen Firmen. Andere Aggregatoren, die nicht so klar in der Zielgruppenansprache sind wie Gympass, kamen für uns als Partner deshalb nicht in Frage. Wir wollen die einzigartige Atmosphäre in unseren Clubs wahren und keine öffentliche Sportanlage sein, wo jeder über Drittanbieter günstig Zugang erhält und einfach drauf los trainieren kann.“

Bundesweit mehr als 2300 Fitnesspartner

Die Firmenfitness-Plattform Gympass arbeitet ausschließlich mit Großunternehmen und internationalen Konzernen in ganz Deutschland zusammen. Bundesweit bietet sie deren Mitarbeitern Zugang zu über 2.300 Fitnesspartnern. In ganz Europa sind es sogar 11.000 Partner. Diese befinden sich sowohl in Großstädten als auch in ländlichen Regionen, stets nah genug am Lebensmittelpunkt der Mitarbeiter.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter

UND

verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


Aktiveres Leben und mehr Bewegung

Gympass will die Zielgruppe der sportlich inaktiven Mitarbeitern nun gemeinsam mit den Unternehmen durch Kommunikations- und Aktivierungsmaßnahmen motivieren, sich mehr zu bewegen und ein aktiveres Leben zu führen. (Lesen Sie auch: DSSV begrüßt Gympass als neues Fördermitglied)

Auf diese Weise werde es Gympass ermöglicht, seinen Fitnesspartnern einen zusätzlichen Vertriebskanal mit einer klar definierten Zielgruppe (Mitarbeiter von Großunternehmen) zu bieten. Die Folge: neue Nutzer besuchen die Partnereinrichtungen.

Up-Selling-Möglichkeiten und Privatkundengeschäft

Die zusätzlichen Gympass Nutzer steigern die Umsätze aus Firmenfitnessangeboten, schaffen Up-Selling-Möglichkeiten und ergänzen das Privatkundengeschäft der Fitnesspartner.

Ebenfalls interessant

Corona, Fitness, Markt

Gyms Are Safe

Fitnessstudios als Infektionsherde: Mit dieser Begründung wurden Lockerungen für Studios lange hinausgezögert. Eine Studie aus Norwegen widerlegt das nun eindrucksvoll.

Mehr

Corona, Fitness, Gesundheit, DSSV

Fitnesstraining mit neuen Regeln

Neuer Trainingsalltag nach Corona-Lockdown: Fürs Training in den fast 10.000 Fitnessstudios in Deutschland gelten unterschiedliche Regeln. Welche Vorgaben müssen wo eingehalten werden?

Mehr

Digital, Fitness, Anzeige

Live oder Online?

Virtuelle Kurse sind aktuell so beliebt wie noch nie. Was bedeutet diese Entwicklung für Studios und deren Angebote? Können Live-Kurse neben Virtual-Kursen bestehen?

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Mehrwertsteuer anpassen

Die Mehrwertsteueranpassung ist zentraler Bestandteil des Corona-Konjunkturpakets. Das Software-Unternehmen Aidoo zeigt im Webinar, wie die Anpassung klappt.

Mehr