Fitness, Gesundheit, Anzeige |

Diese über 100-jährige Frau läuft Weltrekorde & bittet zur Liegestütz-Challenge

Steinalt aber fit wie ein Turnschuh inklusive Liegestütze nach einem Lauf-Weltrekord der Senioren. Die 104-jährige Leichtathletin Ida Keeling hat eine beeindruckende Lebensgeschichte. Mit 21 war sie noch eine Profisprinterin, die um die Welt reiste. Dann saß sie viele Jahre im Rollstuhl. Nun rennt sie wieder. Ihre beeindruckende Geschichte im Video.

Ida Keeling macht auch mit 100 Jahren nach ihrem Weltrekord im 100-Meter-Lauf noch ein paar Liegestütze.

Alter schützt vor Leistung nicht: Ida Keeling ist 104 (!) Jahre alt (geboren am 14. Mai 1915 in New York), fühlt sich aber wieder wie 20. Und sie kennt das ultimative Rezept gegen Rückenschmerzen, Knieschmerzen oder Fußleiden. Ihr „Jungbrunnen“ half ihr zurück ins Leben.


FOLGT uns bei FacebookInstagram und Twitter.

Verpasst nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


Denn: Zwischendurch saß Ida Keeling im Rollstuhl, verlor zwei ihrer Söhne wegen Gewalt im Drogenmilieu. Und hatte viel Lebensmut verloren. Doch sie folgte dem Motto: Aufgeben ist das Letzte, was man sich erlauben darf. Mit ihrer Webseite HealthyPast100 (Gesund mit über 100) macht sie vor allem auch den Jüngeren, schließlich sind nur wenige Menschen älter als die US-Amerikanerin.

Wettkampfläuferin mit Ambitionen

Dass die "Lauf-Oma" selbst jung war, ist schon ganz schön lange her. Mit 21 Jahren noch Profi-Sprinterin – reiste um die Welt und nahm an vielen Wettkämpfen teil. Dann jedoch geschah von einem Tag auf den anderen das Unfassbare: Ihr Körper funktionierte einfach nicht mehr. Ihr Rücken schmerzte und sie war auf einen Rollstuhl angewiesen.

Neue Erkenntnisse der Ärzte

Früher war sie oft mit ihren Söhnen zusammen joggen. Daran erinnerte sie sich nach einiger Zeit wieder. Im Fernsehen gab sie ein Versprechen: „Der Tag an dem ich aufhöre zu laufen wird der Tag sein, an dem ich sterbe.“ Ärzte vermittelten ihr neue Erkenntnisse.

Liegestütze statt Ehrenrunde

Mit einer speziellen Drucktherapie und Einlagen in ihren Schuhen wurden ihre Problem behoben. „Schon nach drei Tagen konnte ich nach langer Zeit endlich wieder rennen“, sagte sie. Ihre Tochter begleitete sie beim Laufen und mit 92 Jahren lief sie ihren ersten Weltrekord: die 60 Meter bei den "World Masters Games" im französischen Clermont-Ferrand. Mit 100 Jahren folgte der Rekord im 100-Meter-Lauf: 1:17 Minuten benötigte sie – und war die erste 100-Jährige, die einen 100-Meter-Lauf beendete. Ihren Jubel drückte sie aus, indem sie im Zielbereich gleich noch einige Liegestütze absolvierte. 

Sehen Sie hier Ihre beeindruckende Geschichte im Video!
 

Dieses Video wird von Youtube eingebettet abgespielt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google

Sie kennen auch Menschen, die im hohen Alter noch außergewöhnliche sportliche Leistungen vollbringen? Dann lassen Sie es uns gerne wissen und melden sich bei uns. Gerne via Facebook oder per Mail an presse(at)fitnessmanagement.de.

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, Gesundheit

Übern großen Teich

FIBO gibt's auch im Herbst. Zwar nicht in Köln, dafür in Miami. Wir nennen Ihnen 5 Gründe, warum Sie die FIBO USA auf keinen Fall verpassen sollten.

Mehr

Events, Fitness, Gesundheit

Kinder, Kinder!

Die Jugend ist unsere Zukunft und eine unterschätzte Zielgruppe der Fitnessbranche – ein Plädoyer für mehr Bewegung und ganzheitliche Prävention.

Mehr

Fitness, Management, Markt, Anzeige

Gut in Tritt

Nächster Schritt: Nachdem Peloton in den vergangenen Monaten nach Europa expandiert ist, plant das US-Fitnessunternehmen nun seinen Börsengang.

Mehr

Fitness, Markt, Anzeige

Den Rücken stärken

Kieser Training erobert die Kleinstädte. Das erste Studio nach dem neuen Compact-Konzept eröffnet Ende September 2019 im baden-württembergischen Heidenheim.

Mehr