Fitness, Gesundheit |

Gelebte Inklusion in Fort- & Weiterbildung

Die Akademie von Special Olympics Deutschland hat ihr neues Bildungsprogramm 2019 vorgestellt.

Die Special Olympics Deutschland Akademie (SODA) befasst sich in den Bereichen Wissenschaft, Bildung und Betriebliche Gesundheitsförderung mit den thematischen Schwerpunkten Vielfalt, Gesundheit, Bewegung, Sport und Inklusion für und mit Menschen mit geistiger Behinderung unter dem zentralen Aspekt der Selbstbestimmung. Die SODA bietet ein bundesweites Netzwerk von zahlreichen Experten aus Sportvereinen, Schulen, Einrichtungen der Behindertenhilfe bis hin zu Universitäten. Diese Kompetenzen werden genutzt, um die Förderung der Teilhabemöglichkeiten im und durch Sport von Menschen mit geistiger Behinderung voranzubringen und im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention umzusetzen.

So sind die Entwicklung eines Fort- und Weiterbildungssystems für und mit Special Olympics Athletinnen und Athleten und die Erstellung vielfältiger Materialien in leichter Sprache derzeit Schwerpunkte der SODA-Tätigkeit. Das Programm für das kommende Jahr beinhaltet u. a. 30 Fortbildungsangebote. Neu im Programm und ein Highlight 2019 ist der Kongress der Evangelischen Stiftung Alsterdorf vom 06. bis 08. September 2019 in Hamburg in Kooperation mit der SODA. „Die Qualifizierung von Menschen mit geistiger Behinderung hat sich in der SODA zu einem Kernbereich entwickelt“, erläutert Prof. Dr. Manfred Wegner (SOD-Vizepräsident Bildung & Akademie) den Schwerpunkt des aktuellen Bildungsprogramms. „Mittels dieser Angebotspalette möchte die SODA mit dazu beitragen, dass alle Menschen im Sport und Alltag agieren können und als Multiplikatoren ihr Wissen weitertragen.“

Dr. Timo Schädler (Leiter SODA) verweist auf ein besonderes Angebot: „Die SODA unterstützt Athletinnen und Athleten zum Beispiel dabei, sich ehrenamtlich als Übungsleiter-Assistenz in den Sportvereinen zu engagieren. Insofern freue ich mich auch über die ausgebauten Kooperationen mit den Sportverbänden. Das alles geht in der Praxis nur, wenn uns Partner unterstützen. Und da möchten wir unserem langjährigen SODA Projekt-Partner Sport-Thieme herzlich danken, der so ein umfangreiches Bildungsprogramm mit möglich macht.“

Zu den Partnern aus dem Sport, mit denen die Angebote des Bildungsprogramms umgesetzt werden, gehört u. a. der Landessportbund Thüringen. Die Angebote mit den vielen Partnern aus dem organisierten Sport bieten auch die Möglichkeit der Lizenzverlängerung für Trainer/innen und Übungsleiter/-innen an. „Ich finde es sehr wichtig, dass Special Olympics Deutschland Fortbildungen für Trainerinnen und Trainer und auch für uns Athletinnen und Athleten anbietet“, sagt Mark Solomeyer (Athletensprecher & Vizepräsident SOD). „Für die Athletinnen und Athleten sind die Fortbildungen in leichter Sprache wichtig, um sich neues Wissen anzueignen. Die Fortbildungen zum Übungsleiterassistenten bieten uns zum Beispiel die Möglichkeit, Trainings mitzubestimmen und mitzugestalten.“

Auch beim Kongress der Evangelischen Stiftung Alsterdorf im September 2019 in Hamburg in Kooperation mit der SODA stehen Menschen mit geistiger Behinderung im Mittelpunkt: Sie sollen nicht nur als Teilnehmende, sondern auch als Referenten gewonnen werden.

SOD und bzw. SODA machen vor, wie Inklusion vorgelebt und praktisch umgesetzt werden kann – das verdient hohen Respekt und all´ unsere Unterstützung!

Ebenfalls interessant

Fitness

Krafttraining für Frauen

Straff, muskulös, trainiert - so möchten viele Frauen aussehen. Aber wie sieht ein geeignetes Training dafür aus? Erfahren Sie hier mehr über Krafttraining für Frauen.

Mehr

Events, Fitness, Markt

Kleines Extra-Gym

Fitness trifft Hockey: Zur Europameisterschaft in Belgien wird MATRIX offizieller Fitnessgeräte-Partner des Deutschen Hockey-Bundes e.V.

Mehr

Fitness, Markt

In der Erfolgsspur

Erfolgreiche Branche: Der IHRSA Global Report 2019 liefert neue Rekordzahlen zum globalen Fitnessmarkt.

Mehr

Ernährung, Fitness, Gesundheit

Gefahr Bauchfett?

Warum Fettpolster am Bauch gerade für ältere Frauen kritisch sind, zeigt eine aktuelle Studie. Denn Bauchfett kann zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen.

Mehr