Fitness, Gesundheit, Management, Markt | Autor: fM Redaktion |

Die Influencer der Branche

Kann die Fitness- und Gesundheitsbranche vom Phänomen „Influencer“ profitieren? fitness MANAGEMENT sprach mit Arnold Schwarzenegger, Albert Busek und Refit Kamberovic, drei herausragende Persönlichkeiten der Branche.

„This is the true meaning of Influencer“
[Arnold Schwarzenegger, 2018]

Unter dem Begriff „Influencer“ kann sich wahrscheinlich jeder etwas vorstellen, der in den neuen Medien zumindest unterwegs ist. Eine standardisierte, allgemeingültige Definition des Begriffes steht allerdings noch aus. Was genau ist ein Influencer? Sind Influencer ein Phänomen der Digitalisierung? Welche Rolle spielen die sozialen Medien? Können Influencer die Fitness- und Gesundheitsbranche prägen? Inwieweit kann die Branche von dem Phänomen „Influencer“ profitieren? fitness MANAGEMENT hat mit Arnold Schwarzenegger, Albert Busek und Refit Kamberovic drei herausragende Persönlichkeiten der Branche befragt, die die Fitness- und Gesundheitsbranche maßgeblich geprägt haben.

 

Die Antwort, die man erhält, wenn man im September 2018 in das Duden Online-Wörterbuch den Suchbegriff „Influencer“ eingibt, ist leider wenig überzeugend. „Leider haben wir zu Ihrer Suche nach „Influencer“ keine Treffer gefunden. Oder meinten Sie: Influenza?“ Eine sprachlich eindeutige Definition des Begriffes „Influencer“ scheint es für Deutschland noch nicht zu geben. Der Begriff ist also neu.

Die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia ist einen Schritt weiter und definiert Influencer wie folgt: „Als Influencer (von englisch to influence: beeinflussen) werden Personen bezeichnet, die aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in einem oder mehreren sozialen Netzwerken für Werbung und Vermarktung infrage kommen (Influencer-Marketing).“

Was zeichnet Influencer aus?
Als Schöpfer des Begriffes „Influencer“ gilt der US-amerikanische Psychologe und Wirtschaftswissenschaftler Robert Cialdini mit seinem 2001 erschienenen Werk „Influence: Science and Practice“, dessen deutsche Übersetzung „Die Psychologie des Überzeugens“ titelt. Cialdini setzt für die Möglichkeit zur Einflussnahme wichtige Eigenschaften voraus – u. a. soziale Autorität, Vertrauenswürdigkeit, Hingabe und konsistentes Verhalten.

fitness MANAGEMENT wollte wissen, was unter dem Begriff „Influencer“ zu verstehen ist und welche Eigenschaften Influencer mitbringen müssen, um einen „Fußabdruck zu hinterlassen“. Können Influencer unsere Branche heute noch prägen? Wie kann die Fitness- und Gesundheitsbranche insgesamt und wie können Studiobetreiber und Fitnesssportler von Influencern profitieren? Fragen wir die Influencer!

Wir haben uns dazu mit drei Pionieren der Fitness- und Gesundheitsbranche unterhalten, die es wissen müssen. Sie haben unsere Branche in den vergangenen Jahrzehnten entscheidend geprägt und prägen sie auch heute noch. Auch die von Robert Cialdini geforderten Attribute bringen sie mit, sind also ohne jeden Zweifel selbst Influencer:

Arnold Schwarzenegger hat als weltweit bekanntester und erfolgreichster Sportler des Bodybuildings überhaupt sowie durch seine beeindruckende Karriere als Schauspieler dem Bodybuilding in Form von Muskeltraining zu einer ganz neuen Akzeptanz verholfen. Für die Fitness- und Gesundheitsbranche ist dieser Verdienst nicht hoch genug einzuschätzen. In seiner politischen Karriere stand Arnold Schwarzenegger wie kaum ein anderer Politiker für Bewegung und einen gesunden Lebensstil.

Albert Busek gehört nicht nur als einer der ersten Studiobetreiber Deutschlands zu den Pionieren des Krafttrainings, vor allem als Medienschaffender und Funktionär hat er die Branche von ihren Anfängen bis heute geprägt.

Refit Kamberovic steht wie kaum ein anderer für die nachhaltige Professionalisierung des Fitnesssports und der Fitnessstudios in Deutschland. Als Gründer des DSSV e.V. hat er der Branche darüber hinaus eine Stimme gegeben und mit der fitness MANAGEMENT eine Fachpublikation zur Verfügung gestellt.

Influencing ist kein Selbstzweck
Auch ohne die technischen Möglichkeiten, die den Influencern von heute zur Verfügung stehen, haben Arnold Schwarzenegger, Albert Busek und Refit Kamberovic nachhaltig Einfluss auf die Entwicklung der Fitness- und Gesundheitsbranche gehabt. Keiner unserer drei Branchen-Pioniere aber hat seinen Einfluss zum Selbstzweck ausgeübt. Immer stand ein höheres Ziel im Vordergrund – sei es das Streben nach einem persönlichen Ziel oder auch die positive Entwicklung der Branche.

Lesen Sie auf den folgenden Seiten, welche Entwicklungen der Branche die Karrieren von Arnold Schwarzenegger, Albert Busek und Refit Kamberovic geprägt haben und wen sie für diese Entwicklung als Influencer ansehen.

Mr. Olympia, Politiker, Schauspieler, Fitness-Ikone, Unternehmer, Publizist:
Arnold Schwarzenegger

Medienmacher, Unternehmer und Funktionär der Kraftsportszene sowie Gründer der BSA-Akademie:
Albert Busek​​​​​​​

Gründer und Hauptgeschäftsführer des DSSV e. V., Gründer der fitness MANAGEMENT international und Studiobetreiber:
Refit Kamberovic​​​​​​​

Den vollständigen Artikel finden Sie in fMi 05/2018 Leseprobe

Zum Abonnement
fMi 05/2018 Leseprobe

Ebenfalls interessant

Corona, Fitness, DSSV

Kug nach Restart?

Während des Corona-Shutdowns haben viele Studios Kurzarbeit für ihre Mitarbeiter angemeldet. Wie viel rechtlichen Spielraum haben Betreiber jetzt?

Mehr

Fitness, Markt, DSSV

150. Ausgabe fMi

150 Ausgaben fitness MANAGEMENT international – 25 Jahre Leitmedium der Fitness- und Gesundheitsbranche – mit interaktiver Timeline.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Medical Fitness wächst

Expansion auch in Corona-Zeiten: Dr. WOLFF hat Sales- und Marketing-Experte Antonio Silva als neuen Vertriebsleiter vorgestellt und will weiter wachsen.

Mehr

Digital, Fitness, Markt

USC Solidaritätsfonds

Geldsegen für USC-Partner: Mit einem 1,4 Millionen Euro Solidaritätsfonds holt Urban Sports Club seine Mitglieder aus dem Corona-Lockdown.

Mehr