Events, Fitness, Anzeige |

Handball-WM 2019: Der Traum lebt weiter

Heute Abend ist es soweit: Die deutsche Handballnationalmannschaft bestreitet ihr Halbfinale gegen Norwegen. fitness MANAGEMENT drückt der deutschen Auswahl alle Daumen.

Acht Spiele, sechs Siege, zwei Unentschieden – das ist die bisherige Bilanz der deutschen Handballnationalmannschaft bei der WM im eigenen Land. Eine Bilanz, die vor einigen Wochen wohl die wenigsten gewagt hätten. Nach dem schwachen Abschneiden bei der WM 2017 in Frankreich und der EM 2018 in Kroatien, begeistert das Team von Christian Prokop bei diesem Turnier wie lange nicht mehr. Die quasi makellosen Gruppenspiele gegen u.a. Titelverteidiger Frankreich, aber auch die teilweise schwer erkämpften Siege in der Hauptrunde lassen inzwischen nicht nur die Fans in den Hallen euphorisch werden. Auch die Stimmung im und um das Team ist sehr positiv und gelöst, wie viele Bilder und Videos auf den Social-Media-Kanälen der Spieler und des Verbandes zeigen.

Diese positive Stimmung will das Team natürlich nun auch mit nach Hamburg nehmen. In der Hansestadt wartet der nächste schwere Gegner auf die deutsche Auswahl. Nach dem Duell gegen Europameister Spanien und der Schützenhilfe der Kroaten, die Frankreich besiegten, geht Deutschland als Sieger der Hauptrunde 1 ins Halbfinale und trifft damit auf Norwegen. Vielen Handballfans in Deutschland dürfte diese Konstellation bekannt vorkommen. Bereits im Halbfinale der EM 2016 standen sich Deutschland und die Skandinavier gegenüber. Damals mit dem besseren Ende für die "Bad Boys", die am Ende sogar Europameister wurden.

Mit einem Sieg gegen die Norweger würden die Deutschen am kommenden Sonntagabend (Anpfiff 20:30 Uhr) im Finale in Herning (Dänemark) auf Titelverteidiger und Gruppengegner Frankreich oder auf den WM-Mitausrichter Dänemark treffen.

MATRIX stattet die deutsche Auswahl mit Trainingsgeräten für die Vorbereitung auf die Spiele und die Regeneration danach aus – auch während des Turniers in Deutschland und Dänemark. Für die Spiele in Hamburg wurden sogar noch weitere Geräte für die Kabine angefordert. Volker Lichte ist als Key Account Manager Performance & Sport Clubs für MATRIX verantwortlich für die Ausstattung der deutschen Mannschaft mit Trainingsgeräten und ist auch in Hamburg nah am Puls der Handball-WM 2019.

fitness MANAGEMENT hat Volker Lichte auch vor dem Halbfinale gegen Norwegen nach seiner Einschätzung gefragt.

„Ich erwarte in Hamburg erneut ein sehr enges Spiel. Auch wenn viele sich die Norweger als Gegner gewünscht hätten, dürfen wir diese Mannschaft nicht unterschätzen. Sie haben die meisten Tore bei diesem Turnier geworfen und sind extrem schnell bei Tempogegenstößen.

Aber unsere Mannschaft ist gut eingestimmt. Tim Suton hat gegen Spanien gut ins Turnier gefunden und der Kader ist in der Breite sehr gut aufgestellt. Das Team inklusive Trainerstab machen einen sehr guten und fokussierten Eindruck. Mit der frühzeitigen Qualifikation am Montag für das Halbfinale heute hat man die letzten Tage eine gute Balance zwischen Belastung und Regeneration finden können. Jetzt heißt es volle Konzentration auf Norwegen mit dem klaren Ziel WM Endspiel in Herning vor Augen.“

Ebenfalls interessant

Events, Markt, Anzeige

50 x terra sports

Die Kette von Premium Personal Trainer Studios eröffnet am 29. Juni 2019 die 50. Filiale in Meerbusch.

Mehr

Events, Markt, Anzeige

Im Urlaub schwitzen

Ein weiterer Aggregator hat die Sport- und Fitnessbranche für sich entdeckt: Airbnb. Mehr als vier Millionen Unterkünfte in 190 Ländern gibt es. Sportliche Aktivitäten gehören zu den Top 5 der meistgebuchten Entdeckungen-Kategorien.

Mehr

Events, Fitness, Markt

Ausgezeichnete Rede

Der Inhaber des bestform in Albstadt, Michael Maute, wurde beim Speaker Slam in Stuttgart für seine Rede zu den Themen „Muskeltraining“ und „BGM“ ausgezeichnet.

Mehr

Events, Gesundheit

Dringend gesucht: Blut

Das DRK warnt: In Deutschland wird das Blut knapp. Am 14. Juni ist Weltblutspendetag. Er steht 2019 unter dem Motto "Missing Type - erst wenn's fehlt, fällt's auf". Bundesweit sind Aktionen geplant, auch prominente Sportler wie Leon Goretzka, Sami Khedira oder Christian Ehrhoff beteiligen sich am Weltblutspendetag.

Mehr