Events, Markt |

18. IHRSA European Congress in Lissabon

Vom 15. bis 18. Oktober 2018 waren über 600 Teilnehmende aus 36 Ländern zum 18. jährlichen IHRSA European Congress nach Lissabon gekommen. Die Gemeinschaft der IHRSA präsentierte sich in gewohnt stark – sowohl bei den Seminaren und Vorträgen als auch beim so wichtigen Erfahrungsaustausch und Networking.

Beim 18. jährlichen IHRSA European Congress vom 15. bis 18. Oktober 2018 in Lissabon waren über 600 Teilnehmende aus 36 Ländern registriert. Darunter waren größere Gruppen aus Russland, Frankreich und der iberischen Halbinsel. Der Event begann und endete traditionell mit einer Clubtour. Highlights dieser Tour waren unter anderem der Besuch von Holmes Place Amoreiras, Solinca, Fitness Hut und Club VII.

In seiner Eröffnungsrede bedankte sich Joe Moore, CEO der IHRSA, bei José Carlos Reis, dem Präsidenten des portugiesischen Fitnessverbands (AGAP/Portugal Active): „IHRSA ist besonders dankbar für die Unterstützung durch den nationalen Verband, die 33 Sponsoren und natürlich für unsere vielen Länderpartner, die dazu beigetragen haben, die diesjährige Veranstaltung zu einem wirklich einprägsamen Event zu machen.“ Florian Cartoux (IHRSA Europe Director) und Alison O’Kane Giannaras (IHRSA Vice President) schlossen sich Moore an: „Es ist eine Ehre, den Event nach 10 Jahren wieder in Portugal zu veranstalten und erstmalig die europäische CEO-Studie vorzustellen.“

Seminare und Referate – Herzstück des Events
Auch in diesem Jahr bot der Event die Möglichkeit, an sehr vielen Seminaren und Vorträgen teilzunehmen. Renommierte Speaker referierten dabei zu aktuellen Themen und Herausforderungen der Branche.

Eine spannende und kurzweilige Präsentation bot Bryan O’Rourke, Präsident des Fitness Industry Technology Council (FITC) und Mitglied des IHRSA Board of Directors. Er referierte über die neue Ära der Nutzererfahrung in Clubs sowie über die Technologie, die Nutzererfahrungen verbessert. Juan del Río Nieto (Viva Gym) referierte über Low-Cost-Fitness als Veränderungsprozess. Viva Gym hat – nach einem Merger mit Fitness Hut Ende 2017 – über 70 Clubs mit 600 Personal Trainern im Einsatz (und sucht derzeit 250 weitere).

José Texeira, Geschäftsführer von Solinca, einer traditionellen und wachsenden portugiesischen Clubkette, die im Besitz der Konsummarke Sonae ist, beschäftigte sich in seinem Vortrag mit der Customer Journey und der Lebensdauer einer Mitgliedschaft. Er zeigte Wege des Kunden-Trackings auf, um das Kundenverhalten und -erlebnis zu optimieren, beispielsweise durch den Einsatz der Beacon-Technologie, die im Einzelhandel seit Längerem im Einsatz ist. Bei der sogenannten Beacon-Technologie (Deutsch: Leuchtfeuer) handelt es sich um kleine Sender. Sobald sich ein Smartphone-Besitzer den Beacons nähert, registriert das der Sender das via Bluetooth Low Energy (BLE) und kann eine Nachricht an das Smartphone übermitteln. In Fitnessstudios zum Beispiel kann durch die Beacon-Technologie das Verhalten der Mitglieder besser nachvollzogen werden.

Eine amüsante Präsentation, die für frischen Wind sorgte, lieferten David Barton und Leila Timergaleeva von TMPL GYM, New York. Ihr Thema war: Die fünf Bereiche, über die Sie Bescheid wissen müssen und die Ihre Ansicht über Design verändern werden.

Networking und Erfahrungsaustausch – dafür lohnte sich die Reise
Die Gemeinschaft der IHRSA präsentierte sich in gewohnt starker Form. Das zeigte sich an den regen Unterhaltungen bei den Empfängen und in den Pausen des Events. Clubbetreiber tauschten offen ihre Strategien, Erfolge und Herausforderungen mit anderen Inhabern und Managern aus.

Teilnehmer aus der DACH-Region kamen bei den sogenannten Round Tables am zweiten Event-Tag zusammen. Hier wurden die wichtigsten Erkenntnisse ausgetauscht und diskutiert. Dabei waren u. a. Solveig Schlüter von KAIFU LODGE Hamburg, Lars Hildebrandt von CleverFit, Vincent McHardy von Fitness First Germany, Cornelia und Christian Hörl von Vita Club Salzburg, Ernst Minar von John Harris Fitness sowie Paul Eigenmann von QualiCert und Mitglied des IHRSA Europe Council.

Award und Sponsoren
Der European Club Leadership Award der IHRSA wurde 2018 an Henrik Gockel, Gründer und Geschäftsführer von PRIME TIME fitness sowie Dozent an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG und der BSA-Akademie, verliehen. Mit dem European Club Leadership Award der IHRSA wird jährlich von der Internationalen Health, Racquet & Sportsclub Association ein Leader in der europäischen Fitnessclub-Branche geehrt, der durch starke Führung und Leistung sein Unternehmen und die Branche vorangebracht hat.

Der Sponsor Showcase war wieder mit 20 Ausstellern ausverkauft. Technogym sponserte drei der Hauptreferenten sowie die europäische CEO-Studie der IHRSA. Andere regelmäßige Sponsoren wie Virtuagym, Core Health & Fitness und Keiser waren ebenfalls vor Ort.

Kommende Veranstaltungen
Die IHRSA 2019 wird vom 13. bis 16. März 2019 in San Diego stattfinden.

Den vollständigen Artikel finden Sie in fMi Ausgabe 06/2018

Zum Abonnement
fMi Ausgabe 06/2018

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, Management, Markt

'Bester Franchisenehmer'

Entscheidend für den Franchise-Erfolg sind Partnerinnen wie Isabella Kling, die mit Mrs.Sporty alles richtig macht. Dafür wurde sie auf der FranchiseEXPO ausgezeichnet.

Mehr

Events, Gesundheit, Management

BGM im Mittelpunkt

Gesunde, innovative Arbeitswelten im Fokus: Fachmesse und Kongress für Betriebliches Gesundheitsmanagement in Leipzig. Das erwartet Sie bei BGMpro und WORKplus.

Mehr

Events, Gesundheit

Die Zuckerfalle

Heute ist Weltdiabetestag. Deutschlandweit wird der Volkskrankheit Diabetes heute mit zahlreichen Events und Veranstaltungen der Kampf angesagt.

Mehr

Events, Digital, Markt, Anzeige

Jetzt bewerben

Das ist die Welt von morgen. Die Nominierten und Gewinner des FIBO INNOVATION & TRENDS AWARDS 2020 dürfen sich auf eine coole Virtual-Reality-Inszenierung freuen.

Mehr