Ernährung, Fitness, Gesundheit |

Grüner Powerstoff, Muskel-Booster & brandheißes Diskussions-Thema

Spinat stärkt die Muskeln – das wusste schon Popeye der Seemann. Dem grünen Blattgemüse werden zahlreiche gesundheitsförderliche Wirkungen zugesprochen. Welche das konkret sind und warum spezielle Inhaltsstoffe des Spinats aktuell rund um den „Popeye-Effekt“ heiß diskutiert werden, erfahren Sie hier.

Neue Studienergebnisse zu Spinat-Inhaltsstoff Ecdysteron.

Spinat spaltet wie kein anderes Gemüse seit jeher die Gemüter: Liebhaber stehen seit der Kindheit total auf das grüne Blattgemüse, vielen anderen graut es bereits beim bloßen Anblick der „grünen Pracht“.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter.

UND

verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


Man kann ihn mögen oder nicht, aber Fakt ist: Der Spinat beinhaltet zahlreiche gesundheitsförderliche Inhaltsstoffe und ist ein Allrounder in der Küche. 

Spinat – der gesunde Powerstoff für die Zellen 

Spinat besteht zu 91 Prozent aus Wasser und hat pro 100 Gramm gerade einmal 3,6 Gramm Kohlenhydrate – die perfekte Wahl also für eine Low-Carb-Ernährung. Er enthält viele nützliche Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, die sich nachweislich positiv auf beispielsweise den Blutdruck sowie die Venengesundheit auswirken. Die im Spinat enthaltenen Antioxidantien schützen vor freien Radikalen, oxidativem Stress und können das Risiko für Diabetes und Krebserkrankungen senken (Lesen Sie hierzu auch diese beiden Studien (beide in engl.): Sekundäre Pflanzenstoffe als Gesundheitsförderer in Gemüse (Galactolipids as Potential Health Promoting Compounds in Vegetable Foods) und Impact of spinach consumption on DNA stability). 

Muskel-Booster Spinat

Des Weiteren können die im Spinat enthaltenen Nitrate das Muskelwachstum aktiv unterstützen. Das belegt eine Studie des Karolinska-Instituts aus Schweden. Die Nitrate, wie sie natürlicherweise im Spinat vorkommen, bewirken in den Zellen einen besseren Sauerstofftransport und fördern somit indirekt auch das Muskelwachstum – allerdings nur, sofern der Spinat nicht aus der Dose stammt und möglichst frisch zubereitet wird. Deshalb sollten Fitnesssportler – wenn möglich – immer die frische Variante bevorzugen. 

„Popeye-Effekt“– heiß diskutiertes Thema

Der sogenannte „Popeye-Effekt“ sorgt aktuell für heiße Diskussionen. Der natürliche Inhaltstoff Ecdysteron, ein pflanzliches Phytosteroid, das in speziellen Nahrungsergänzungsmittel, aber auch natürlich im Spinat vorkommt, steht seit längerem in der Kritik, in der Vergangenheit im russischen Leistungssport zu Dopingzwecken eingesetzt worden zu sein.

Deshalb ist ein Forscherteam der Freien Universität Berlin dem „Popeye-Effekt“ in einer Studie weiter auf den Grund gegangen und lieferte jüngst interessante Ergebnisse (Lesen Sie hierzu auch: Muss Spinat auf die Dopingliste?).

IM VIDEO: Wissenschaftlerin Maria Parr fordert Regelreform

Die Forscher konnten in ihrer Studie mit 46 Sportlern eine entsprechende Leistungssteigerung durch Ecdysteron in Verbindung mit einem zehnwöchigen Krafttraining nachweisen. Im Vergleich zur Placebo-Gruppe konnte die Ecdysteron-Gruppe dreimal höhere Kraftzuwächse verzeichnen als die Kontrollgruppe.

Dass diese Effekte so groß ausfielen, verblüffte selbst die Berliner Forscher um Prof. Dr. Maria Paar, weshalb Sie dafür plädierten, zukünftig darüber nachzudenken, diesen Stoff auf die internationale Dopingliste der WADA aufzunehmen.

Spinat vom Speiseplan verbannen?

Die jüngsten Diskussionen rund um den „Popeye-Effekt“ zeigen, dass sich um das Blattgemüse immer wieder Mythen (Lesen Sie hierzu auch: Die große Spinat-Verschwörung) und Diskussionen ranken. Nichtsdestotrotz gehört der Spinat mit seinen zahlreichen positiven Effekten nach wie vor auf den Speiseplan. Egal, ob als Salat, Gemüse, Suppe oder Smoothie – Popeyes Liebling ist ein wahres Allround-Talent, auf das Sie in der Küche keinesfalls verzichten sollten.

Ebenfalls interessant

Events, Ernährung, Fitness, Markt

Bald ist es so weit

Nur noch wenige Tage und der Aufstiegskongress 2019 'Touch & Tec' – NEXT LEVEL in Mannheim beginnt. Jetzt Tickets sichern.

Mehr

Ernährung, Anzeige

Schnell und gesund

Kultkoch Yotam Ottolenghi liefert mit seiner 'Simple-Formel' jede Menge leckere und gesunde Rezepte mit dem gewissen Extra. Unser fM Buchtipp.

Mehr

Events, Ernährung

Fleischlos durch den Tag

Feiertag ohne Fleisch: Seit 1977 ist der 1. Oktober Weltvegetariertag. Die ganze Welt feiert also World Vegetarian Day – sind Sie am 1. Oktober auch fleischfrei dabei?

Mehr

Ernährung, Gesundheit

Äpfel essen

Der Apfel gilt als beliebtestes Obst weltweit. Klar, dass er einen eigenen Feiertag hat: Jährlich am dritten September ist Internationaler Iss-einen-Apfel-Tag.

Mehr