Ernährung, Digital, Fitness, Gesundheit | Autor/in: Carolin Schmidt & Florian Schmidt |

Aline Emanuel: „Kombination aus Ernährung, Training und Entspannung wird zum Erfolg führen“

Das Studio als Mittelpunkt im Leben eines jeden Menschen: Aline Emanuel, Fachbereichsleiterin Ernährung an der BSA Akademie, spricht im Interview über smarte Diagnostik-Tools, individuelle Empfehlungen für Ernährung und Training und eine interdisziplinäre Betreuung der Trainierenden im Zusammenhang mit dem gesellschaftlichen Wandel in Bezug auf Gesundheit und Nachhaltigkeit.

Aline Emanuel (DHfPG) in Interview über die Kombination von Ernährung, Training und Entspannung für eine Rundumbetreuung im Fitnessstudio.

fM: Smarte Diagnostik-Tools, BIA-Körperanalysewaage und Co. sind in vielen Studios vorhanden, aber wird das Potenzial dieser Geräte auch zielführend für die Betreuung individueller Bedürfnisse genutzt?

Aline Emanuel:Oftmals leider zu wenig. Am Beispiel der BIA-Körperanalysewaage erkennt man, dass diese nur beim Anamnesegespräch des:der Neukund:in und eventuell bei einer weiteren Retestung eingesetzt wird.

Um den bestehenden Mitgliederstamm umfangreich zu betreuen, wäre es angebracht, für jede:n Kund:in regelmäßig Beratungs- bzw. Mess-termine anzubieten. Hier sollten die individuellen Ziele gehört und Pläne sowie Ernährungsempfehlungen von Ernährungsberater:innen ausgesprochen werden.


 


Eine solche Waage kann meist mehr als das reine Erfassen des Körperfettgehaltes. Muskuläre Dysbalancen bei Neukund:innen oder bestehenden Mitgliedern können erkannt und durch den passenden Trainingsplan behandelt werden.

So nehmen die Fitness- und Gesundheitsstudios die Bedürfnisse ihrer Mitglieder ernst und stärken gleichzeitig die emotionale Bindung.

Wie beurteilen Sie den Nutzen solcher Unterstützungstools im Hinblick auf die langfristige Motivation und die Zielerreichung der Kund:innen?

Diese Tools sind wichtig, um eine interdisziplinäre Betreuung zu komplettieren. Sie ersetzen aber in keinem Fall eine kompetente Trainingsbetreuung bzw. Ernährungsberatung.

Der:die Berater:in hat die Aufgabe, die nüchternen Werte eines Tools in Empfehlungen zu übersetzen. Denn dem Mitglied selbst nutzt es gar nichts, wenn es seinen Körperfettanteil kennt. Der:die Berater:in muss dies greifbar machen und aus den Werten individuelle Empfehlungen für Ernährung und Training ableiten.

Nur eine Kombination aus guten digitalen Tools und dem Know-how von Trainer:innen bzw. Berater:innen führt zur Zielerreichung und langfristigen Motivation.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Häufig treten nach einer gewissen Zeit Stagnationen auf. Zu diesem Zeitpunkt sollten Berater:innen und Trainer:innen mit Beratungsgesprächen und Anpassungen der Empfehlungen reagieren. Langfristige Motivation erreicht man also über stetige Betreuung und Anpassung.

Stichwort: ganzheitliche Betreuung im Studio. Welche Rolle spielt hierbei eine qualifizierte Ernährungsberatung? Und wie kann diese in ein interdisziplinäres Betreuungskonzept ganzheitlich eingebettet werden, um Kund:innen eine sinnvolle Symbiose zu bieten?

Jedes Studio, das großen Wert auf die Zielerreichung seiner Mitglieder legt, benötigt mindestens eine qualifizierte Ernährungsfachkraft. Diese muss sehr eng mit den Trainer:innen und Entspannungsexpert:innen zusammenarbeiten.


„Die Kombination aus Ernährung, Training und Entspannung im Rahmen einer professionellen Rundumbetreuung wird zum effizienten Erfolg führen.“
_______________________________

Aline Emanuel, Leiterin Fachbereich Ernährung BSA-Akademie


Es gibt kein Mitglied, das keine Ernährungsberatung benötigt. Jedes Ziel muss individuell betreut werden. Eine Kombination der drei wesentlichen Bereiche Ernährung, Training und Entspannung wird zum effizienten Erfolg der Kund:innen führen.



Erfolgreiche Trainierende werden bleiben und es auch weitererzählen. Und dabei ist es gleich, ob jemand Muskelmasse aufbauen, Körperfett reduzieren, orthopädische oder internistische Probleme verbessern oder dem altersbedingten Muskelabbau vorbeugen möchte. Mit einer interdisziplinären Betreuung fühlen sich Kund:innen verstanden.

Wo sehen Sie weiteren Entwicklungs- bzw. Handlungs-bedarf, damit für die Mitglieder im Studio eine solche Betreuung künftig gewährleistet werden kann?

Stellen Sie sich vor, es gäbe im Studio nicht nur Trainer:innen, sondern auch Fachkräfte aus den Bereichen Ernährung, Coaching und Stressmanagement sowie Personen, die sich nur um die digitale Entwicklung kümmern und z. B. Smartwatches oder Trainingsgeräte auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten programmieren könnten.


Der fM Podcast #FitnessImOhr:
Reinklicken, anhören & abonnieren: Bei Spotify, Deezer, Apple oder Podigee


Wir sollten endlich weg vom Gedanken, dass ein Studio nur zum 'Pumpen' geeignet ist. Ein Studio kann viel mehr als das. Zukünftig sehe ich das Studio als einen der Mittelpunkte im Leben eines jeden Menschen.

Es wird zum Alltag dazugehören, weil das Training dort zur eigenen Gesundheit und zum Wohlbefinden wesentlich beiträgt. In einer Gesellschaft, in der Gesundheit und Nachhaltigkeit immer wichtiger werden, sollte auch das Studio mit interdisziplinärer Betreuung professionell eingebettet sein.


 

Über die Interviewpartnerin

Aline Emanuel ist als Dozentin, Tutorin und Autorin für die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) und als Leiterin des Fachbereichs Ernährung an der BSA-Akademie tätig. Als M. A. Prävention und Gesundheitsmanagement ist einer ihrer Schwerpunkte das Coaching in der Ernährungsberatung.

Diesen und weitere Artikel finden Sie in der fMi 01/2022 & für Abonnenten EXKLUSIV vorab.

Zum Abonnement
fMi 01/2022
Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de