Digital, Fitness, Gesundheit, Markt |

Robotische Therapiegeräte im Robo-Gym der Zukunft

Ein Team von deutschen Forschern entwickelt aktuell einen Prototyp eines intelligenten Krafttrainingsroboters, der das Training revolutionieren soll. Es trägt den Namen RosyLerNT. Rosy lernt. Jetzt lässt es sich besser lesen. Was zeichnet das lernende roboterassistierte Systeme für neuromuskuläres Training aus?

Forschungsprojekt zur Zukunft des Krafttrainings: Prototyp RosyLerNT.

Bereits seit 2012 tüftelt das Forscherteam der Sporthochschule Köln an einem intelligenten, interaktiven Trainingsroboter, der mit einer Kraftmessplatte, Videokameras und diversen weiteren Hightech-Applikationen ausgestattet ist.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter.

UND

verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


Interaktive Trainingspartner der Zukunft 

Den Prototyp haben Prof. Dr. Kirsten Albracht und ihr Team in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen, dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und Experten aus der Industrie (KUKA Roboter) entwickelt.

Getauft wurde das lernende roboterassistierte Systeme für das neuromuskuläre Training auf den futuristischen Namen RoSylerNT und wird laut aktuellen Berichten an der Sporthochschule intensiv auf Herz und Nieren getestet.

Futuristische Beinpresse

RoSylerNT gleicht einer futuristisch anmutenden Beinpresse. Sie erzeugt einen Gegendruck und misst dabei durch eine Kraftmessplatte und ausgeklügelte Sensoren die auftretenden Kräfte bzw. Druckverhältnisse, die auf den Roboterarm und den Trainierenden wirken. Zusätzlich nehmen Kameras die Bewegungen live auf und machen das Training visuell über eine VR-Brille oder einen Bildschirm sichtbar.

Dadurch erhalten Trainer und Trainierende eine detaillierte Rückmeldung über relevante Trainingsparameter. Durch das weltweit bisher einzigartige Trainingssystem können die Belastungen auf die einzelnen Gelenkstrukturen, Muskeln etc. erstmals visuell dargestellt und so künftig auf Über- bzw. Fehlbelastungen direkt reagiert werden.

Prototyp eröffnet neue Perspektiven 

RoSylerNT lernt – wie ihr Name schon sagt (Rosy lernt) – ständig dazu und soll künftig über eine entsprechende Software gewährleisten, sich individuell auf jeden Trainierenden selbst einzustellen.

Die Forscher zeigen mit ihrem Projekt, wie die „Zukunftsmusik“ in puncto digitaler Trainingssteuerung und moderner sportmedizinischer Betreuung aussehen kann und geben heute schon wichtige Anstöße, für die Weiterentwicklung zukünftiger Kraftsportgeräte.

Ebenfalls interessant

Events, Digital, Markt, Anzeige

(e)Sport begeistert

Digitalisierung und Technologie werden für die Sportbranche immer wichtiger: ISPO Digitize Summit und ES_COM in München entwickeln sich zum Besuchermagnet.

Mehr

Ernährung, Digital, Gesundheit, Anzeige

Intervallfasten starten

Intervallfasten ist en vogue und macht auch vor der Digitalisierung keinen Halt. Apps wie Bodyfast greifen den Trend auf und bieten Hilfe beim Start ins Fasten. So gelingt der Einstieg ins intermittierende Fasten.

Mehr

Digital, Fitness, Anzeige

Fitness trifft Gaming

Zocken und günstiger im Fitnessstudio trainieren: McFit schließt eine Kooperation mit Sony Interactive Entertainment Deutschland und bietet Neumitgliedern vergünstigte Konditionen an.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, DSSV, Anzeige

Neues Fördermitglied

Der Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen (DSSV) hat ein neues Fördermitglied. Es ist der Online-Shop für Sport- und Fitnessmusik MOVE YA!

Mehr