Digital, Fitness, Markt, Anzeige |

Individuelle Workouts mit vernetztem Equipment

Precor und eGym ziehen Bilanz ihrer jungen Kooperation und expandieren in die USA. Mittlerweile wurden europaweit Cardiogeräte in mehr als 100 Studios mit SmartStart ausgerüstet.

Erfolgreiche Kooperation im Zeichen der Digitalisierung

100 Studios: Diese runde Zahl feiern eGym, Spezialist für digitale Trainingsgeräte, und Fitnessgerätehersteller Precor gemeinsam. Denn: weniger als ein Jahr nach Beginn ihrer weltweiten Partnerschaft haben sie das 100. Studio in Europa mit der Komplettlösung SmartStart auf Cardiogeräten ausgestattet – für ein einfacheres und individuelleres Workout auf vernetztem Equipment.

„Das eGym SmartStart Programm für eine automatische Geräteeinstellung und ein personalisiertes Workout ermöglicht hervorragende Trainingserfahrungen“, sagt Jeff Bartee, Direktor für Produktentwicklung und Partnerschaften von Precor. Trainierende loggen sich kontaktlos über ein RFID Medium ein. Sind sie einmal im System registriert, werden sie auf jedem Precor Cardiogerät und auf jedem eGym Kraftgerät automatisch erkannt und mit interaktiven Grafiken durch ihr individuelles Workout geführt.

Trainingsintensität an Leistungsfähigkeit anpassen

Nach dem Fitness Test stellt eGym SmartStart selbständig die passende Trainingsintensität ein und die Trainierenden können sich konkrete Ziele setzen, ihre Einheiten analysieren und die Ergebnisse aufzeichnen lassen. Der Fitness Test wird alle 28 Tage wiederholt, um die Trainingsintensität an die Leistungsfähigkeit anzupassen. Das Testergebnis wird als biologisches Cardio Alter angezeigt, anhand dessen Testergebnisse vergleichbar werden und optimale Trainingsprogramme an allen vernetzten Precor Cardiogeräten ermittelt.

„Wir sind sehr stolz auf diesen gemeinsamen Erfolg“, sagt Philipp Roesch-Schlanderer, Mitgründer und Geschäftsführer von eGym. Im Club Joan Miro zum Beispiel hat sich die Zahl der Trainingseinheiten jeden Monat um fünf Prozent erhöht. Mehr als 90 Prozent der Mitglieder sagen, dass SmartStart ihnen dabei hilft, motiviert zu bleiben und das Workout engagiert fortzusetzen.

VIDEO: So funktioniert SmartStart


Einfach bei FacebookInstagram und Twitter folgen:

Und künftig keine fitness MANAGEMENT News mehr verpassen!


 

Attraktivität auch in „digital geprägter Zukunft“ sichern

„Dass wir in dieser kurzen Zeit mehr als 100 Studios in Europa gemeinsam mit Precor mit eGym SmartStart ausgestattet haben, zeigt, dass das Konzept des vernetzten Clubs der richtige Ansatz ist“, sagt Roesch-Schlanderer. „So können die Studios auch in der digital geprägten Zukunft attraktiv bleiben.“
 
Und deshalb werde die Kooperation von Precor und eGym nun auch auf den US-amerikanischen Markt ausgeweitet: SmartStart ist künftig unter anderem im Longevity Performance Center in Naples (Florida), im Silicon Valley YMCA in Mountain View (Kalifornien) und bei Prime Fitness RX in New Orleans (Louisiana) im Einsatz. „Wir legen großen Wert auf die Partnerschaft mit eGym“, sagt Andy Pickett, EMEA-Direktor von Precor. „Darum bauen wir auf den gemeinsamen Erfolg in allen Geschäftsfeldern.“

Ebenfalls interessant

Digital, Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

„Mens sana in corpore sano“: Fitness für die Seele

Das Anima Mentis bietet auf 600 Quadratmetern im Herzen Wiens Fitness und Entspannung für Körper, Geist und Seele.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

"Generation Active" sorgt für neuen Fitnessboom

Die weltgrößte Verbraucherstudie in der Fitnessbranche, die Les Mills Global Consumer Fitness Survey 2019, liefert Einblicke in Gewohnheiten, Bedürfnisse und Werte der Gen-Z und der Millennials.

Mehr

Digital, Fitness

Fitness à la Thor – Chris Hemsworth bringt Fitness-App heraus

Der Marvel-Star will mit seiner eigenen App "Centr" zukünftig den Hammer schwingen und für mehr Muskeln sorgen.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Precor schließt digitale Partnerschaft mit Spivi

Die beiden Unternehmen kooperieren für virtuelle Echtzeit-Animationen beim Indoor Cycling.

Mehr