Digital, Fitness, Gesundheit, Markt | Autor: Jürgen Wolff |

„Spannende und lesenswerte Inhalte”

Wir haben die Inhaber von Fitnessunternehmen, die unsere Freunde und langjährige Weggefährten sind, sowie unsere Partner der ersten Stunde aus der Fitnessindustrie gefragt, welche Eindrücke sie mit 150 Ausgaben fMi verbinden. Werner Pfitzenmeier, Geschäftsführer der Pfitzenmeier Unternehmensgruppe:

Werner Pfitzenmeier, Geschäftsführer Pfitzenmeier Unternehmensgruppe

„Es war ein grandioses Gefühl, als die fMi 1997 den Fitnesspark Pfitzenmeier in Schwetzingen als 'Anlage des Monats' vorstellte!

Bei der Auszeichnung des Pfitzenmeier Premium Plus Resorts in Karlsruhe als 'Studio des Jahres 2017' war es genauso: Beides war Lohn und Anerkennung zugleich für die vielen harten Jahre der Aufbauarbeit, aber auch für unser zukunftsweisendes Konzept, den Menschen mit unseren Studios eine möglichst perfekte Mischung aus Fitness-, Wellness- und Gesundheitsservice zu bieten.

Große Veränderungen in der Welt und Fitnessbranche

Als ich den Bericht von damals jetzt wiedergesehen habe, flogen Erinnerungen an die 'alten Tage' an meinem inneren Auge vorüber. Aber es wird auch deutlich, wie stark sich die Welt und auch die Fitnessbranche verändert haben.

Andererseits: Vieles von dem, was wir damals konzipiert und angeboten haben, ist bis heute von Bestand. Der Bedarf an guten Fitness-, Wellness- und Gesundheitsleistungen wird immer größer.

Gerechtfertigter Stolz

Uns als Fitnessunternehmern bieten sich also nach wie vor nicht nur große wirtschaftliche Chancen, sondern wir tun auch der Gesellschaft einen großen Gefallen. Und darauf können wir stolz sein!

Die fMi ist und war schon immer ein hervorragendes Organ des Arbeitgeberverbandes DSSV! Jeder fachlich versierte Studiobetreiber findet darin all die wichtigen Dinge, die der Verband für die Branche tut, und vieles mehr. Das sind natürlich auch für unsere Mitarbeiter spannende und lesenswerte Inhalte.

Es ist lobenswert, dass die fMi und der DSSV den Weg der Digitalisierung mitgehen! Wie wichtig digitale Kanäle für die Unternehmen unserer Branche sind, hat die Corona-Krise mehr als deutlich gezeigt.

Reaktion auf neue Anforderungen

Das Team der Unternehmensgruppe Pfitzenmeier hat binnen kürzester Zeit auf die neuen, unvorhersehbaren Anforderungen reagiert und den Mitgliedern umfassende digitale Services angeboten.

Fitnessangebote professioneller Trainer und Kursleiter

Unzählige Livestreams und Downloads ermöglichten es unseren Mitgliedern, von zu Hause aus sicher und bequem fast alle gewohnten Fitnessangebote zu nutzen, präsentiert von unseren professionellen Trainern und Kursleitern, die sie aus dem Studiobetrieb schon seit vielen Jahren persönlich kennen und schätzen.

Denn auch bezüglich der Digitalisierung gilt: Die Fitnessbranche muss all ihr Können, all ihre Innovationskraft einsetzen, um den Menschen ein gesünderes Leben zu ermöglichen – wie auch immer die Welt um uns herum aussieht!”


Mehr zum Thema Jubiläum der fMi 

Mehr über 150 Ausgaben fitness MANAGEMENT international und 25 Jahre Leitmedium der Fitness- und Gesundheitsbranche inklusive einer interaktiven Timeline erfahren Sie in unserem Artikel '150. Ausgabe fMi – fitness MANAGEMENT international feiert Jubiläum'.
Glückwünsche der Fitness- und Gesundheitsbranche zum Jubiläum und persönliche Eindrücke von langjährigen Weggefährten und unseren Partnern der ersten Stunde lesen Sie in der fMi 04/20 und in unserer Online-Serie – hier geht's zum Statement von Marco Jakobs, Geschäftsführer der JK-INTERNATIONAL GmbH.


 

Werner Pfitzenmeier – Bodybuilder, Visionär und Unternehmer

Der Geschäftsführer der Pfitzenmeier Unternehmensgruppe, Werner Pfitzenmeier, war Wettkampf-Bodybuilder und entwickelte bereits in jungen Jahren Pioniergeist und Unternehmerqualitäten. Mit 17 gründete er 1978 im Keller seines Elternhauses sein erstes eigenes Studio.
Es war der Grundstein für die erfolgreichste eigentümergeführte Unternehmensgruppe (Pfitzenmeier Resorts/Clubs, Venice Beach, Medifit Gesundheitszentrum, BaseFit, FitCamp etc.) in der Rhein-Neckar-Region.
1981 eröffnete er in der Schwetzinger Scheffelstraße eine der größten und modernsten Fitnessanlagen der damaligen Zeit. 1983 bzw. 1985 folgten zeitnah weitere Standbeine in Weinheim und Heidelberg. (Lesen Sie auch: Fitness-Unternehmer Werner Pfitzenmeier für Lebenswerk ausgezeichnet)

Diesen und weitere Artikel finden Sie in der fMi 04/2020 & für Abonnenten EXKLUSIV vorab.

Zum Abonnement
fMi 04/2020