Digital, Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige |

Telekom fördert das Training bei Partnern von Urban Sports Club

Die Telekom ist das nächste große Unternehmen, das mit dem Sport-Aggregator Urban Sports Club kooperiert. Ab Ende Juni 2019 können 100.000 Telekom-Mitarbeiter die Sportangebote der Urban Sports Club Partner-Studios nutzen.

Mitarbeiter können ab jetzt bei allen Partnern trainieren

Die Telekom ist das nächste große Unternehmen, das mit dem Sport-Aggregator Urban Sports Club kooperiert. Ab Ende Juni 2019 können 100.000 Telekom-Mitarbeiter die Sportangebote der Urban Sports Club Partner-Studios nutzen. Um ein vielfältiges und flexibles Angebot mit insgesamt über 50 Sportarten sicherzustellen, arbeitet die Sportplattform mit Hauptsitz in Berlin inzwischen mit über 6.000 Partnern in fünf europäischen Ländern zusammen.


FOLGEN Sie uns bei FacebookInstagram und Twitter.

UND

verpassen Sie nie wieder eine fitness MANAGEMENT NEWS!


Telekom fördert das Training bei Partnern von Urban Sports Club

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom und die Möglichkeit, damit zehntausende Mitarbeiter zu einem aktiveren Leben inspirieren zu können. Ein besonders großer Dank geht dabei natürlich an unsere zahlreichen Partner. Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Studios und Sportanbietern an unseren europaweiten Standorten macht es erst möglich, mehr Menschen in Bewegung zu bringen.”, sagt Benjamin Roth, CEO und Mitgründer von Urban Sports Club.

Urban Sports Club schließt mit der Telekom eine weitere wichtige Unternehmenskooperation ab und stärkt erneut das Bewusstsein für die betriebliche Gesundheitsvorsorge in deutschen Konzernen. Die Möglichkeit zum geförderten Sport soll nicht nur als Präventivmaßnahme wirken, sondern durch Sportaktivitäten im Team auch den Zusammenhalt und die Zufriedenheit stärken. Alle Mitarbeiter können dadurch ihr Sportprogramm bei den verschiedenen Urban Sports Club-Partnern individuell zusammenstellen und ausüben. Auch Geschäftsreisende spricht das Angebot an, denn mit der Smartphone-App können sie nicht nur in deutschen Städten zum Sport einchecken, sondern auch in Frankreich, Italien, Spanien und Portugal.

Urban Sports Club arbeitet europaweit mit 6.000 Partnern zusammen

Der Beginn der Zusammenarbeit mit Urban Sports Club war ein erstes erfolgversprechendes Pilotprojekt, das nach wenigen Wochen ausgeweitet und verlängert wurde. Nun haben alle deutschen Telekom-Mitarbeiter Zugang zu den vergünstigten Tarifen (S-Pro, M-Pro, L-Pro oder XL-Pro) des Anbieters für flexible Sport-Flatrates, der über sein vielfältiges Angebot zum Training bei seinen Partnern motiviert und damit einen aktiven und gesunden Lebensstil unterstützen möchte.


"Das Beispiel Telekom zeigt, dass immer mehr Unternehmen sich für die betriebliche Gesundheitsvorsorge einsetzen und ihre Mitarbeiter bei sportlicher Aktivität und einem gesunden Lebensstil unterstützen”, sagt Benjamin Roth, CEO und Mitgründer von Urban Sports Club."

Benjamin Roth (CEO und Mitgründer von Urban Sports Club)


Über Urban Sports Club

Urban Sports Club ist eine Sport-Plattform, die über 6.000 Partner-Studios mit Mitgliedern in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Portugal zusammenbringt. Ziel ist es, Menschen zu einem gesunden, aktiven Lebensstil zu bewegen und über das größte und vielfältigste Angebot zum Training bei den Sport-Partnern zu motivieren. Von Fitness, Yoga, Schwimmen und Klettern über Teamsport bis hin zu Wellnessangeboten – Mitglieder können sich aus über 50 Sportarten und mehr als 6.000 Partner-Standorten in Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal und Spanien ihren individuellen Trainingsplan zusammenstellen und per Smartphone App zum Sport einchecken. Vielfältigkeit, flexible Konditionen sowie organisierter Teamsport und Wellnessangebote runden das preisgekrönte Angebot für Privat- und Firmenkunden ab.

Ebenfalls interessant

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Digitaler Branchentreff

Digital vereint: Technogym will die Fitnessbranche auch in Zeiten von Corona zusammenbringen – beim Online-Event 'Sport & Performance Summit' Mitte Juli 2020.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Mywellness-App 5.0

So erreichen Studiobetreiber ihre Mitglieder jederzeit und überall: Technogym stellt neue Mywellness-App 5.0 vor und bietet seinen Kunden einige neue Features an.

Mehr

Digital, Fitness, Anzeige

Live oder Online?

Virtuelle Kurse sind aktuell so beliebt wie noch nie. Was bedeutet diese Entwicklung für Studios und deren Angebote? Können Live-Kurse neben Virtual-Kursen bestehen?

Mehr

Corona, Digital, Anzeige

YOOOGANACHT Online

Ein Hamburger Verein organisierte ein Non-Profit-Yoga-Event mit 150 Live-Streams für soziales Yoga am 20. Juni von 17 bis 23 Uhr. In diesem Jahr wegen Corona nur online.

Mehr