Corona, Management, Markt, Anzeige | Autor: Ronja Reuber |

Stephanie Lutrelli: „Die Kunden müssen sich wohlfühlen“

Stephanie Lutrelli betreibt seit vielen Jahren ihr eigenes Personal-Training-Studio in Ehingen an der Donau (Baden-Württemberg). Für sie und ihr Team steht Qualität auch im Bereich Hygiene an erster Stelle, weshalb sie sich vor Kurzem für die neue Hygienezertifizierung der BSA-Zert entschieden hat.

Mehr Kundenzufriedenheit – Hygienezertifizierung der BSA 'ZertFit'

Hygiene trägt maßgeblich zur Kundenzufriedenheit bei. Eine Zertifizierung kann in diesem Kontext das Sicherheitsgefühl und Wohlbefinden maßgeblich steigern.

„Mir ist es wichtig, dass der Kunde merkt, dass mein Fokus auf der Qualität des Angebotes liegt, nicht auf der Erhebung von Beiträgen“, so Stephanie Lutrelli. Sie und ihr Team bieten neben Personal Training auch EMS-Training sowie zahlreiche Gruppenfitnesskurse an, z. B. Indoor Cycling und Yoga.


 


Kein klassisches Fitnessstudio

„Wir sind kein klassisches Fitnessstudio mit Gerätepark – dafür bieten wir unter anderem Freihanteltraining sowie Ernährungsberatung an. Wir versuchen, individuell auf unsere Kunden einzugehen.

Vor der Corona-Pandemie sind wir auch zu den Kunden nach Hause gefahren, aktuell führen wir stattdessen Online-Trainings durch“, so die Inhaberin. Das Konzept kommt bei vielen Zielgruppen gut an: „Unsere Kunden sind sehr unterschiedlich – ob Männer, Frauen, Ältere oder Personen, die mal einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden mussten.

Genau das ist für mich auch Personal Training: individuell auf die Person und deren Bedürfnisse zugeschnitten.“ Zusätzlich bietet Stephanie Lutrelli auch Maßnahmen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements an.


FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter
und verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!


Wohlfühlfaktor Hygiene

Für Stephanie Lutrelli steht Qualität an erster Stelle. „Mir ist wichtig, dass sich die Kunden wohlfühlen. Dazu zählt natürlich auch die Hygiene.“ Aus diesem Grund hat sie sich für die neue Hygienezertifizierung der BSA-Zert entschieden. „Ich möchte mein Bestes für meine Kunden und natürlich auch für meine Mitarbeiter geben.“

Neue Dienstleistungszertifizierung der BSA-Zert

Während des Zertifizierungsverfahrens hatte sie Unterstützung von ihren Mitarbeiterinnen. „Die Zertifizierung nimmt schon Zeit in Anspruch, aber das zeigt auch, dass man dafür etwas machen muss. Und falls mal etwas unklar war, war die BSA-Zert sehr gut zu erreichen. Das war wirklich super!“


 


In der neuen Zertifizierung werden Themen wie Reinigung und Desinfektion, Betriebs- und Personalhygiene sowie allgemeine Sicherheitsaspekte im Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln behandelt.

Hierzu wurde eine eigene Hygienenorm* definiert, um die Schaffung und Einhaltung von hygienisch einwandfreien Bedingungen sicherzustellen. Die Hygienenorm fordert auch die Ernennung einer für die Hygiene beauftragten Person im Betrieb.

Stephanie Lutrelli übertrug diese Aufgabe an ihre Mitarbeiterinnen, die die Online-Qualifikation 'Hygienebeauftragte/r (BSA)' der BSA-Akademie, dem Bildungspartner der BSA-Zert, absolvierten und das notwendige gleichnamige Zertifikat erhielten.

Nach der erfolgreichen Zertifizierung erhalten Betriebe das Hygienesiegel, das Hygiene als geprüftes Qualitätsmerkmal für Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter sichtbar macht. „Zur Zertifizierung gab es auch schon einige Rückmeldungen, die durchweg positiv waren.“

Noch für 'ZertFit' entschieden

Um auch die Qualität ihres Dienstleistungsangebotes unabhängig bestätigen zu lassen, hat sich Stephanie Lutrelli ebenfalls für 'ZertFit', das Zertifizierungsprogramm der BSA-Zert für Fitness- und Gesundheitsanlagen auf Basis der DIN EN 17229 sowie der DIN-Norm 33961, entschieden.

Weitere Informationen zur Hygienezertifizierung finden Sie hier.


*Die Hygienenorm der BSA-Zert ist nicht generell deckungsgleich mit gesetzlichen Vorgaben. Gesetzliche Forderungen sind unabhängig von dieser Hygienenorm zu erfüllen.

 

Diesen und weitere Artikel finden Sie in der fMi 04/2021 & für Abonnenten EXKLUSIV vorab.

Zum Abonnement
fMi 04/2021