Markt |

gym80 und Dyaco International geben strategische Partnerschaft bekannt

Die beiden Qualitätshersteller streben gemeinsames Wachstum auf internationaler Ebene an und bleiben Trotz der engen Kooperation bezüglich Struktur und Markenpositionierung eigenständig.

Dyaco International und die gym80 international GmbH geben die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur strategischen Kooperation bekannt. Die Zusammenarbeit findet auf internationaler Ebene statt. Sowohl im Marktsegment Fitness als auch im medizinischen Bereich wollen die beiden Hersteller eng zusammenarbeiten. gym80 bringt dabei Erfahrung und Know-how aus dem Feld der Kraftgeräte ein. Zudem wollen beide Seiten von der gemeinsamen Nutzung von Prozessen, Strukturen, Know-how und Ressourcen profitieren.

Die etablierten Qualitätshersteller sind jeweils weltweit positioniert und mit Standorten in Europa und Asien vertreten. Trotz der engen Kooperation bleiben beide Unternehmen bezüglich Struktur und Markenpositionierung eigenständig.

 

Mehr Informationen bekommen Sie unter www.dyaco.com und www.gym80.de.

 

Für die Original-Pressemitteilung von klicken Sie bitte hier.

Pressekontakt
gym80 international GmbH
Sarah Schiepe
Leitung Brand Management
T +49 (0)209-97064-71
M sarah.schiepe@gym80.de

 

 

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, Management, Markt

Erfolgreiches Marketing

Naturwissenschaftler, Marketing-Experte und Gründer Pascal Kühnhenrich verrät auf dem FIBO CONGRESS, welchen Mehrwert eine Agentur für ein Unternehmen leisten kann.

Mehr

Events, Fitness, Management, Markt

Vom Finden und Binden

Der FIBO CONGRESS 2020 bietet spannende Themen und Speaker. Wir stellen sie Ihnen vor. Heute: Employer Branding von Sportpsychologe Prof. Dr. Oliver Schumann.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Praktikerin an Bord

Software-Unternehmen Aidoo stellt neue Mitarbeiterin Head of Communications vor. Jada Bednorz-Dasser verfügt über viele Jahre Erfahrung in der Fitnessbranche.

Mehr

Ernährung, Gesundheit, Markt

Wieviel Zucker?

Eine Zuckersteuer allein genügt nicht im Kampf gegen Diabetes. IKK Südwest und Marburger Bund fordern mehr Prävention und klare Kennzeichnung des Zuckergehalts.

Mehr