DSSV |

DSSV-Umfrage: Fitness-Trends 2019

Wie schätzen professionelle Fitnessanbieter aktuelle Entwicklungen der Branche ein? Für eine fachlich fundierte Prognose hat der DSSV e. V. seine Mitglieder, die Experten seiner Fachausschüsse und seine Fördermitglieder nach ihrer Einschätzung befragt.

What´s hot and what´s not?

Kurzfristige Erscheinung oder doch nachhaltige Entwicklung? In fast allen Branchen, sei es nun Mode, Musik oder die Automobilindustrie, ist es für Unternehmen und Unternehmer wichtig, die aktuellen Entwicklungen des Marktes im Blick zu haben. Entscheidende Marktentwicklungen zu unterschätzen oder gar zu verpassen, kann gravierende Folgen für Unternehmen haben, ebenso, wenn auf einen kurzfristigen Trend gesetzt wird, der sich nicht durchsetzt. Markt- sowie Trendprognosen von Experten und Branchen-Insidern sind deshalb heute gefragter denn je.

Zum Jahreswechsel hat der DSSV e. V. deshalb traditionell verschiedene Mitglieder und die Mitglieder der Fachausschüsse nach ihrer persönlichen Einschätzung zu den neusten Entwicklungen in der Fitness- und Gesundheitsbranche befragt. Aus den Einschätzungen der erfahrenen Branchenexperten wurden dann die Fitness-Trends für das neue Jahr ermittelt. Für das Jahr 2019 hatte der Arbeitgeberverband deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen e. V. den Kreis der Befragten auf alle DSSV-Mitglieder ausgeweitet – mit dem Ziel, eine repräsentativere Prognose für die Fitness-Trends 2019 zu erstellen. Wie beurteilen die Verbandsverantwortlichen, die Entscheider der Branche und die Studiobetreiber der operativen Basis die aktuellen Trendentwicklungen und deren Relevanz?

Die Trendumfrage des DSSV 2018/19

Die diesjährige Trendumfrage hat der DSSV mit einer gezielten Online-Umfrage im Zeitraum vom 29. November bis zum 14. Dezember 2018 unter seinen Mitgliedern, den Expertenausschüssen und seinen Fördermitgliedern durchgeführt. Im Rahmen dieser Online-Umfrage konnten insgesamt 30 Branchenangebote nach deren Relevanz für das Fitnessjahr 2019 beurteilt werden. Die genannten Trends waren an die aktuellsten und international hoch anerkannten Fitness-Trends des American College of Sports Medicine (ACSM) sowie an die Ergebnisse der DSSV-Trendumfragen der vergangenen Jahre angelehnt. Darüber hinaus bestand die Möglichkeit, nicht erwähnte branchenrelevante Entwicklungen ergänzend zu nennen und einzuschätzen. Die 30 Items konnten auf einer Skala von 1 (nicht relevant) bis 10 (sehr relevant) von den Befragten hinsichtlich ihrer Relevanz für die Fitness- und Gesundheitsbranche eingeschätzt werden.

An der Befragung nahmen insgesamt 119 Experten teil. Die DSSV-Trendprognosen bieten somit für das Jahr 2019 eine sehr gute Orientierung zu relevanten nationalen Marktentwicklungen und Trends für die gesamte Branche. Gleichzeitig ermöglichen die analysierten Ergebnisse einen übergeordneten Vergleich mit den internationalen Prognosen des ACSM.

Die Top-Fitness-Trends 2019
Klare Nummer 1 der Fitness-Trends 2019 sind qualifizierte Trainer mit hohem Ausbildungsstandard. Qualifizierte Trainer und Trainerinnen wurden im Mittel mit 8,77 als Toptrend bewertet. Mit einem deutlichen Abstand folgt Trend Nummer 2: Fitnessprogramme für Best Ager und Senioren, bewertet mit 7,76 im Mittel. Rang 3 ging mit 7,65 an die Messung und Dokumentation der Trainingseffektivität. Betriebliches Gesundheitsmanagement und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGM + BGF) befinden sich auf Rang 4 (7,53). Das Gesundheits-Coaching (7,36) komplettiert die Top 5 der DSSV-Fitness-Trends.

Die Ränge 6 bis 9 liegen sehr dicht beieinander: 6. Group Fitness (7,34), 7. Mobilitäts- und Faszientraining (7,33), 8. Functional Fitness (7,28) und 9. Rehabilitationstraining (7,27) wurden von den Experten hinsichtlich deren Relevanz relativ ähnlich bewertet. Geeignete Abnehmkonzepte (7,06) runden die Top 10 der DSSV-Experten ab.

Branchentrend: professionelle Trainingsbetreuung
Bei einem detaillierteren Blick auf die Ergebnisse der Befragung fällt auf, dass Rang 1 (Qualifizierte Trainer mit hohem Ausbildungsstandard) und Rang 3 (Messung und Dokumentation der Trainingseffektivität) sowie weitere Top-10-Plätze übergeordnet unter dem Punkt „Professionelle Trainingsbetreuung“ zusammengefasst werden können. Die Kunden von heute erwarten eine professionelle Trainingsbetreuung und hohe Qualitätsstandards – und das können im Rahmen der zunehmenden Professionalisierung unserer Branche nur qualifizierte Trainer bzw. entsprechende Fachkräfte bieten.

Im Vergleich zu den ACSM-Trends 2019, bei denen die „Wearable-Technologie“ mit großem Abstand an der Spitze liegt, spielt somit der Faktor Mensch (z. B. dessen Know-how und Softskills) national gesehen immer noch die bedeutendste Rolle. Bei aller Digitalisierung à la „radikal digital“ sollten wir eines nicht vergessen – genau hier macht der qualifizierte Trainer den Unterschied zu digitalen Gadgets und Online-Trainern. Digitale Tools sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken und helfen den Trainern dabei, die Trainingsbetreuung noch effektiver und effizienter up to date zu gestalten, aber sie werden den Faktor Mensch nie gänzlich ersetzen können.

Branchentrend: Gesundheitsangebote
Der zweite Platz für „Fitnessprogramme für Best Ager und Senioren“ ist eines von vielen weiteren Beispielen, wie sich unsere Branche immer weiter spezialisiert und differenziert. Wie kein anderer Wirtschaftssektor bietet die Fitness- und Gesundheitsbranche für unterschiedlichste Zielgruppen entsprechende Angebote und Dienstleistungen, um etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Insbesondere die Kunden jenseits der Fünfzig legen Wert auf individuelle Betreuung und Qualitätsstandards, wie sie beispielsweise durch eine Zertifizierung nach DIN 33961 gewährleistet wird.

Mit den Rängen 4, 5, 7 und 9 haben es gleich vier Branchenangebote aus dem Gesundheitsbereich in die Top 10 der DSSV-Fitness-Trends geschafft: Betriebliches Gesundheitsmanagement und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGM + BGF), Gesundheits-Coaching, Mobilitäts- und Faszientraining sowie Rehabilitationstraining. Im weiteren Sinne kann auch Rang 2 – Fitnessprogramme für Best Ager und Senioren – zu den gesundheitsorientierten Angeboten gezählt werden. Somit spielt der Gesundheitssektor neben dem klassischen Fitnesstraining eine immer wichtiger werdende Rolle bei der (Weiter-)Entwicklung unserer Branche.

Neben der Attraktivität der Fitness- und Gesundheitsbranche als Karrieresprungbrett und Arbeitsmarktmotor bringt der Zukunftsmarkt Prävention, Fitness und Gesundheit kontinuierlich neue Innovationen hervor. Das war auch im Jahr 2018 nicht anders, was ein Blick auf die Newcomer zeigt.

Newcomer im Blickfeld
Unter den Neuheiten, die von den Befragten ergänzend genannt wurden, stechen die Studio-Zertifizierung bzw. zertifiziertes Training sowie Fitness mit Event-Charakter/Fitness-Competitions heraus. Das zertifizierte Training braucht eine qualifizierte Trainingsbetreuung, insofern setzt der Newcomer Studio-Zertifizierung hier ein Ausrufezeichen für eine weitere Professionalisierung bzw. Investitionen in qualifizierte Mitarbeiter. Fitness mit Event-Charakter/Fitness-Competitions berücksichtigen kompetitive Fitness-Events und Trainingsformen wie CrossFit®, die Fitness-Bundesliga, Tough Mudder oder HYROX und weiter gefasst auch Boutique-Konzepte.

Resümee
Die DSSV-Trendprognosen decken sich in puncto „Gesundheitsorientierung“ tendenziell nicht nur mit denen des American College of Sports Medicine, sondern ebenfalls mit den unlängst veröffentlichten Trends von David Lloyd Clubs International sowie mit vielen weiteren Prognosen. Angesichts der demografischen Veränderungen kommt hier unserer Branche eine wichtige Rolle zu. Immer mehr Senioren interessieren sich für ein gesundheitsorientiertes Krafttraining, um sich bis ins hohe Alter fit, aktiv, mobil und gesund zu halten – genau hier kann unsere Branche mit spezifischen Konzepten und Trainingsangeboten punkten und einen wichtigen Beitrag für eine körperlich fittere Gesellschaft liefern.

Die Fitness- und Gesundheitsbranche entwickelt sich permanent weiter und wird immer professioneller – wenn das kein Grund für Optimismus ist. Wer am Puls der Zeit bei den Entwicklungen des Marktes sein will, sollte sich an diesen DSSV-Fitness-Trends orientieren, denn sie werden unsere Branche die nächsten Jahre mitprägen.

Alle Statements zur DSSV-Trendumfrage finden Sie hier.

Den vollständigen Artikel finden Sie in fMi Ausgabe 01/2019

Zum Abonnement
fMi Ausgabe 01/2019

Ebenfalls interessant

Management, Markt

Wir sind Fitness-Europameister

European Health & Fitness Market Report 2019 zeigt: Fitness ist auch in Europa Sportart Nummer 1 – Deutschland ein wichtiger Treiber. 

Mehr

Events, Fitness, Markt, Anzeige

Deutsche Tischtennis-Asse in Ungarn

Tischtennis-Weltmeisterschaft lockt nach Budapest. Für Sightseeing an der Donau werden die Athleten des Nationalteams aber wohl nur wenig Zeit haben. Denn schon nach einer Woche werden die (neuen) Weltmeister gekürt.

Mehr

Digital, Fitness, Markt, Anzeige

Vernetztes Gesundheitsmanagement für alle

Das ist das Ziel der Firma milon. Mit der FIBO 2019 ist man diesem wieder ein Stück näher gekommen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei dort sogar ein "Meilenstein" erreicht worden.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Ergoline erhält Siegel für innovative Technologien

Internationales Gesundheitsnetzwerk zeichnet die Solarienmarke Ergoline aus und verleiht ihr das Medical Active International Siegel für innovative Technologien.

Mehr