Gesundheit |

Kongresstipp: Leistungsschau der internationalen Sportmedizin

Von A wie „Adaption von Trainingsreizen“ über „Low-Back-Pain-Syndrom“ bis hin zu T wie „Trainingsmythen“- Der Olympische Sportärztekongress

Auf dem diesjährigen Deutschen Olympischen Sportärztekongress vom 24. bis 26. Mai in Hamburg werden aktuelle Forschungsergebnisse von führenden internationalen Experten vorgestellt, die auch für die Fitness- und Gesundheitsbranche von höchster Relevanz sind.

In zahlreichen unterschiedlichen Fachforen werden wissenschaftlichen Kurzvorträge, Übersichtsreferate und Plenumsdiskussionen die diesjährigen Teilnehmer unter dem Motto „Gemeinsam für einen gesunden Sport“ begeistern. In den verschiedenen Fachforen werden an der Universität Hamburg praxisnah aktuelle Forschungsergebnisse u.a. aus den Bereichen aktivitätsbezogene Prävention, Leistungssport, Trainingslehre, Rückenschmerz, Sportkardiologie sowie Sporternährung für Kurzweile und neue wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse sorgen. Eine Reise in die Hansestadt lohnt sich angesichts der hochkarätigen Speaker auf jeden Fall.

Der Deutsche Olympische Sportärztekongress wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention - Deutscher Sportärztebund (DGSP) und der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOT) organsiert. Ziel der Kongressveranstalter ist es, neueste Erkenntnisse über präventive sowie auch therapeutische Möglichkeiten von „Bewegung“ bei chronischen Erkrankungen des Stoffwechsels, des Herz-Kreislaufsystems etc. zu präsentieren und einen praxisnahen Austausch zu gewährleisten. Die verschiedenen Fachforen bieten hier gerade Gesundheitsanbietern das entsprechendes Knowhow und neueste Erkenntnisse aus erster Hand.

Deutscher Olympische Sportärztekongress, Hamburg, 24. bis 26. Mai 2018: Programm

Deutscher Olympische Sportärztekongress: Wissenschaftliches Programm

 

 

 

 

Ebenfalls interessant

Ernährung, Gesundheit, Markt

Wieviel Zucker?

Eine Zuckersteuer allein genügt nicht im Kampf gegen Diabetes. IKK Südwest und Marburger Bund fordern mehr Prävention und klare Kennzeichnung des Zuckergehalts.

Mehr

Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige

Das Anti-Sitz-Buch

Sitzen, sechs! Körperliche Inaktivität macht lethargisch, faul und krank. Das muss nicht sein: Ulrike Maier liefert nützliche Praxistipps für mehr Bewegung.

Mehr

Events, Fitness, Gesundheit, Markt

Next Level

Der FIBO CONGRESS im April 2020 lockt mit einem vielseitigen Programm und Top-Referenten. Diese Vortragsthemen erwarten Sie. Haben Sie sich schon Tickets?

Mehr

Fitness, Gesundheit

Fitnesstraining bei Arthrose

Arthrose: Wer frühzeitig aktiv wird, kann das Risiko senken. Erfahren Sie hier, welche Rolle dabei die professionelle Betreuung in den Fitnessstudios spielt.

Mehr