Fitness, Gesundheit, Management, Markt |

Altes Eisen? Von wegen! Die Generation 60+ stürmt die Fitnessstudios

Fit und aktiv bis ins hohe Alter – das wünschen sich immer mehr ältere Menschen und schließen eine Fitnessmitgliedschaft ab. Wie sich diese Kundengruppe demografisch entwickelt, was sie sucht und worauf sie besonders Wert legt, erfahren Sie in unserer fM-Infografik und der Artikelserie zum Schwerpunktthema „Seniorenfitness“.

Die fM Infografik zum Thema Seniorenfitness

Die deutsche Bevölkerung wird zunehmend älter und die demografischen Entwicklungen Stellen die Gesellschafft, wie auch die Fitness- und Gesundheitsbranche vor wachsende Herausforderungen.


Einfach bei FacebookInstagram und Twitter folgen:

Und künftig keine fitness MANAGEMENT News mehr verpassen!


Deutschland wird älter, aber auch fitter und bewusster 

Die aktuellen Prognosen des Statistischen Bundesamtes und DESTATIS zeigen, dass die Ü65-Jährigen mit 17,9 Millionen Menschen 2019 bereits 22 Prozent der Gesamtbevölkerung ausmachen und sich dieser Anteil bis 2060 voraussichtlich auf 33 Prozent erhöhen wird. Neben den absolut wachsenden Zahlen steigt gleichzeitig auch der Wunsch vieler Best Ager, Senioren und Co. bis ins hohe Alter fit, aktiv und vor allem gesund zu bleiben.

Unter den 10,6 Millionen Mitgliedern der deutschen Fitnessstudios lag 2018 der Anteil der über 60-Jährigen bereits bei 1,33 Millionen. Innerhalb dieser Zielgruppe ist in den letzten vier Jahren ein Wachstum von knapp 20 Prozent zu verzeichnen und dieser Trend setzt sich auch in den aktuellen Eckdaten der deutschen Fitness-Wirtschaft 2019 weiter fort. Die Mitgliederstruktur verändert sich und das Durchschnittsalter steigt weiter an. (Lesen Sie auch: Branche weiter auf Wachstums- und Erfolgskurs)

Von wegen altes Eisen – rüstig, nicht rostig, lautet die Devise 

Best Ager, Graue Panther, Generation 60+, Senioren oder Silver Society – die „Älteren“ haben diverse Namen – doch nicht die Titulierung ist entscheidend, sondern dass Studios die Sprache dieser Generation sprechen und den Nerv der Kunden treffen. Viele Studios haben ihre Angebote bereits auf diese Zielgruppe ausgerichtet und bieten spezifische Kursangebote und individuelle Betreuung an. Die braucht es auch, denn insbesondere die älteren Kunden sind anspruchsvoll was Service, Dienstleistung und Trainingsbetreuung angeht.  Sie haben Zeit, verfügen über eine vergleichsweise hohe Kaufkraft und sind auch bereit, den entsprechenden Preis zu bezahlen, wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Das Hauptmotiv der älteren Studiomitglieder ist primär die Gesunderhaltung, aber auch der Faktor „Kommunikation und sozialer Kontakt“ spielt eine wichtige Rolle. Die Generation 60+ legt besonderen Wert auf einen umfangreichen Gesundheitscheck, altersgerechtes Kraft-, Mobilisations- und Rückentraining sowie Gruppenkurse und Entspannungsangebote. Persönliche soziale Kontakte, Wertschätzung, individuelle Betreuung und die nötige Zeit sind Attribute, mit denen Betreiber bei den „älteren Trainingssemestern“ am besten punkten können. 

Wachsende Zielgruppe, die den Markt nachhaltig mitbestimmt und prägen wird

Die Genration 60+ wird die nächsten Jahrzehnte weiterwachsen und den Gesundheitsmarkt vor zunehmende Herausforderungen stellen. Diese demografische Entwicklung bietet gleichermaßen auch diverse Chancen und jede Menge Potential, um neue Kunden für das eigene Studio zu gewinnen – vorausgesetzt, man begeistert diese auch. 

Wie Sie diese Zielgruppe am besten marketingtechnisch erreichen, wie Sie Ihre Trainingsangebote und Gruppenkurse noch spezifischer auf diese Anforderungen und Bedürfnisse ausrichten können und wie wichtig dabei entsprechend qualifizierte und empathische Trainer sind, erfahren Sie in der aktuellen fMi-Ausgabe 02/2019 und auf fM ONLINE in unserem Themenschwerpunkt „Seniorenfitness“.

Ebenfalls interessant

Events, Digital, Fitness, Anzeige

Die Zukunft der Fitness

Wie sieht die Zukunft der Fitnessstudios aus? fitness MANAGEMENT ist für Sie dabei auf dem FitTech Summit im Beach 38° in München am 4. Juni. Unser Geschäftsführer Janosch Marx moderiert das Panel "Gym 2.0: Human-data love story" auf der Main Stage.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Ausdauer verbessern

Ausdauertraining in der richtigen Dosierung weist ein breites gesundheitliches Wirkungsspektrum auf. Fast allen der heute vorherrschenden chronischen Erkrankungen kann dadurch wirksam vorgebeugt bzw. entgegengewirkt werden.

Mehr

Events, Digital, Fitness, Anzeige

Fitness, Tech & Health im Mittelpunkt

Runde zwei für den FitTech Summit im Beach 38° in München. Am 4. Juni "place to be" für Gründer, Unternehmer, Investoren und Entscheider der Fitness- und Gesundheitsbranche.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Bewegung in der Pflege

Die Durchführung von Bewegungsförderung in Pflegeeinrichtungen wird durch Sozialversicherungsträger unterstützt. Für Fitness- und Gesundheitsanbieter ergeben sich hieraus Potenziale zur Etablierung von Förderungsmaßnahmen.

Mehr