Fitness, Gesundheit, Markt, Anzeige | Autor/in: fM Redaktion |

Chance nutzen und bewerben: Förderung mit dem Deutschlandstipendium sichern

Bachelor- und Masterstudierende, die mindestens bis September 2025 an der DHfPG eingeschrieben sind, können sich ab sofort über das Online-Bewerbungsportal der StudienStiftungSaar um ein Deutschlandstipendium bewerben. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten ab dem Wintersemester 2024/25 ein Jahr lang monatlich 300 Euro. Bei der Auswahl werden neben guten Noten auch gesellschaftliches Engagement und besondere persönliche Umstände berücksichtigt.

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) vergibt in Kooperation mit der StudienStiftungSaar auch 2024 wieder Deutschlandstipendien an besonders leistungsstarke und talentierte Studierende.

Jetzt bewerben

Die Stipendien werden je zur Hälfte vom Bund und von privaten Förderern finanziert.

Die ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten erhalten ab dem Wintersemester 2024/25 für ein Jahr eine monatliche Förderung von 300 Euro. Zusätzlichkönnen sie an einem ideellen Förderprogramm und einem Mentoringprogramm teilnehmen.

Bewerbungsvoraussetzungen

Um ein Deutschlandstipendium können sich alle Bachelor- und Masterstudierenden bewerben, die mindestens bis September 2025 an der DHfPG immatrikuliert sind.

(Auch interessant: 'Studieren lohnt sich')


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr!
FOLGEN Sie uns bei WhatsApp, FacebookLinkedIn & Instagram


Bei der Vergabe werden gemeinnütziges Engagement und besondere persönliche Umstände (etwa die Pflege von Angehörigen) ergänzend zu guten Noten berücksichtigt.

Die Bewerbung ist im Zeitraum 1. bis 30. Juni 2023 ausschließlich in elektronischer Form über das Online-Bewerbungsportal der StudienStiftungSaar möglich. 

Deutschlandstipendium: Rahmenbedingungen

Das Stipendium wird vermögens- und einkommensunabhängig an die ausgewählten Studierenden ausgezahlt.

Bei Abbruch des Studiums oder Exmatrikulation endet die Förderung mit Ablauf des Monats, in dem der Abbruch oder die Exmatrikulation erfolgt. Wird das Studium für einen bestimmten Zeitraum unterbrochen, ruht auch das Stipendium für diesen Zeitraum.

Was das Deutschlandstipendium zusätzlich attraktiv macht: Es wird nicht auf das BAföG angerechnet und muss nicht zurückgezahlt werden.

Das Stipendium hat keinen Einfluss auf die zu zahlenden Studiengebühren, ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht.

Deutschlandstipendium: weitere Infos

Weitere Informationen zu den Stipendien und den Bewerbungsmodalitäten finden Sie auf der Website des Deutschlandstipendiums.

Fragen zum Deutschlandstipendium und zum Studium an der DHfPG beantwortet das Studiensekretariat der DHfPG unter der Telefonnummer 0681/6855-150.

Das könnte Sie auch interessieren: 'Studieren im Zukunftsmarkt' |  'Erfolgsmodell duales Studium