Fitness, Markt |

Deutschlandstipendium 2018/19: Mrs.Sporty fördert Dualstudenten

Mrs.Sporty unterstützt gemeinsam mit der DHfPG den Studenten der Fitnessökonomie Jonas Koch mit einem Stipendium.

Im Rahmen des „Deutschlandstipendiums“ unterstützt Mrs.Sporty mit Jonas Koch einen Studenten im Studiengang Bachelor of Arts Fitnessökonomie mit einem Stipendium.
Im Rahmen des „Deutschlandstipendiums“ werden besonders begabte und leistungsfähige Dualstudenten ausgezeichnet: neben guten Noten werden auch das soziale Engagement und besondere persönliche Umstände berücksichtigt. Jonas Koch, der sein duales Studium an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmangement (DHfPG) absolviert und im Mrs.Sporty Club in Gersthofen arbeitet, kann sich ein Jahr lang über zusätzlich 300 Euro monatlich freuen. Das „Deutschlandstipendium“ wird von den Hochschulen vergeben und zu gleichen Teilen von privaten Förderern und dem Bund finanziert.

 

 

Jonas Koch studiert Fitnessökonomie an der DHfPG

und arbeitet bei Mrs.Sporty in Gersthofen

Mit der Wahl seines Studienganges „Fitnessökonomie“ liegt Jonas Koch voll im Trend: In ganz Deutschland immatrikulierten sich im letzten Jahr 3.674 Studenten für Fitnessökonomie an der DHfPG, so viele wie nie zuvor. Insgesamt gab es 2017 laut aktueller Studie des Arbeitgeberverbands deutscher Fitness- und Gesundheits-Anlagen e. V. (DSSV) 7.656 Studierende in der Fitness- und Gesundheitsbranche, und die Immatrikulationszahlen steigen. Aber auch das Angebot an Arbeitsplätzen für Dualstudenten steigt: Derzeit bilden 4.300 Unternehmen wie z. B. Fitnessanlagen dual aus, ein Plus von 10 %.

„Wir freuen uns, dass wir mit unseren dualen Bachelor-Studiengängen an bundesweiten Studienzentren die Entwicklung des mehrfach ausgezeichneten Franchisesystem des Unternehmens Mrs.Sporty unterstützen können“, sagt Gerd Maurer, Leiter der Unternehmenskommunikation der DHfPG. „Gerade für Mikrostudios die sich auf eine spezielle Trainingsart und Zielgruppe fokussieren, wie Mrs.Sporty, ist die Kombination aus Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen eine ideale Möglichkeit, um Mitarbeiter und zukünftige Führungskräfte auf einem hohen Niveau auszubilden und damit die Qualität zu sichern.“

Das Duale Studium bietet Studenten und Betrieben viele Vorteile: Die Kombination aus Praxis und Theorie bietet den Studenten die Möglichkeit, ihr erworbenes theoretisches Wissen sofort in die Praxis umzusetzen und nachhaltig zu intensivieren. Arbeitgeber wie Mrs.Sporty übernehmen außerdem die Studiengebühren an der privaten Hochschule und zahlen den Studenten zusätzlich eine Vergütung, die nach Ausbildungsjahren gestaffelt ist.

Aber auch die Unternehmen im Fitnessbereich haben Vorteile von den studentischen Arbeitskräften: Sie bringen das aktuelle Wissen und Know-How ein, das sie in der Hochschule erworben haben und sorgen so dafür, dass auch die anderen Teammitarbeiter auf dem neuesten Stand der Wissenschaft sind. Außerdem sind die Dualstudenten eine fest planbare Größe in der Teamzusammenstellung und die Personalkosten für die Arbeitgeber trotz allem vergleichsweise niedrig.

Jonas Koch hat sein duales Studium zum Fitnessökonom an der DHfPG im Wintersemester 2017/18 begonnen. Vor einigen Wochen hat er sich für das Deutschlandstipendium beworben. In seinem Motivationsschreiben erzählte er auch von seinem Freiwilligen Sozialen Jahr, in dem er im Kranken- und Behindertentransport gearbeitet hat. „Dabei wurde mir klar, dass ich mich für Menschen einsetzen will“, erzählt Koch. Allerdings möchte er schon im Vorfeld bei der Prävention im Bereich Gesundheit helfen. Bei Mrs.Sporty in Gersthofen kann er das. Von der Mitgliederbetreuung über Traineraufgaben wie Erstellung von Trainingsplänen, praxisnahe Anleitung und Hilfestellung im Trainingszirkel bis hin zu Promotion-Aktionen reicht seine Ausbildung.

Dass er als Mann bei einer Frauenfitnesskette arbeitet, stört weder Jonas Koch noch die Mitglieder der Frauenfitnesskette: „In Gersthofen sind die Mitglieder das schon gewohnt: Der Ehemann meiner Chefin arbeitet auch im Club und wir haben sogar einen männlichen Clubmanager – da war es nichts Besonderes, als ich dann kam“, lacht der 20-jährige. „Und viele Frauen finden das ja sogar ganz charmant.“

Weitere Informationen über das Unternehmen Mrs.Sporty und das Franchise-System: www.mrssporty.de

Für ausführliche Informationen zum dualen Studiengang "Fitnessökonomie" an der DHfPG klicken Sie bitte einfach hier.

 

Pressekontakt:
Mrs.Sporty GmbH
Head of Sales Marketing
Doreen Giese
Telefon: +49 (0)30 308 305 360
E-Mail: dgiese@mrssporty.com

Fortis PR OHG
Evelyn Erdle/ Ramona Daub
Telefon +49 (0)89/45 22 78 -17 / -15
E-Mail: mrs.sporty@fortispr.de

Ebenfalls interessant

Events, Fitness

Prominent eröffnet

RSG Group eröffnet neues Boutique-Fitnessstudio in Berlin: John & Jane's Soulbase vereint die wichtigsten internationalen Fitnesstrends mit neuartigen Gruppenworkouts – in Deutschland in dieser Form bisher nicht vorhanden.

Mehr

Fitness

Dauerbrenner neu interpretiert

Ob Kniebeuge, Kreuzheben oder Bankdrücken: Dauerbrenner im Studioalltag neu interpretiert. Die DHfPG-Experten Prof. Dr. Daniel Kaptain und Patrick Berndt liefern in unserer Artikelserie „Trainingswissenschaft für die Studio-Praxis“ Tipps, Tricks und das nötige Know-how.

Mehr

Events, Digital, Fitness, Anzeige

Die Zukunft der Fitness

Wie sieht die Zukunft der Fitnessstudios aus? fitness MANAGEMENT ist für Sie dabei auf dem FitTech Summit im Beach 38° in München am 4. Juni. Unser Geschäftsführer Janosch Marx moderiert das Panel "Gym 2.0: Human-data love story" auf der Main Stage.

Mehr

Fitness, Gesundheit

Ausdauer verbessern

Ausdauertraining in der richtigen Dosierung weist ein breites gesundheitliches Wirkungsspektrum auf. Fast allen der heute vorherrschenden chronischen Erkrankungen kann dadurch wirksam vorgebeugt bzw. entgegengewirkt werden.

Mehr