Events, Fitness |

Weihnachtsmann vs. Santa Claus

25. Dezember – in vielen Ländern wird das Fest zur Geburt von Jesus Christus heute gefeiert. Geschenke unter dem Weihnachtsbaum gibt es erst am Morgen des 25. Dezember, dem Christmas Day – wenn man sie denn verdient hat …

Ginge es nach Arnold Schwarzenegger und seiner letztjährigen Weihnachts-Kampagne „No lifts, no gifts“, dann sollte man sich seine Geschenke erst durch Training verdienen.

Dass „Weihnachten“ heute als Familienfest mit gegenseitigem Beschenken gefeiert wird, geht auf Martin Luther zurück, ist also als Tradition „erst“ knapp 500 Jahre alt. Luther propagierte den 25. Dezember als Alternative zum Beschenken am Nikolaustag, um so das Interesse der Kinder auf das Fest der Geburt Christi zu lenken.

Weihnachten oder Weihnacht ist das Fest der Geburt von Jesus Christus. Festtag ist der 25. Dezember, dessen Feierlichkeiten am Vorabend, dem Heiligen Abend beginnen. Der 25. Dezember ist in vielen Staaten ein gesetzlicher Feiertag, dessen Anfänge als kirchlicher Feiertag sich bis in das Jahr 336 zurückverfolgen lassen.

Über mehrere Jahrhunderte kamen verschiedene Bräuche hinzu: Krippenspiele im 11. Jahrhundert, die Geschenke und der geschmückte Weihnachtsbaum (16. Jahrhundert), der Adventskranz (1839) und der Weihnachtsmann (19. Jahrhundert). Der Weihnachtsmann löste in manchen Regionen das Christkind und den Nikolaus als Gabenbringer für die Kinder ab.

Andere Länder, andere Bräuche – Geschenke am 25. Dezember

Anders als in Deutschland, wo die Menschen bereits am 24. Dezember den Heiligen Abend unterm Weihnachtsbaum feiern, geht es in den anglo-amerikanischen Ländern erst am 25. Dezember los. Am 24. Dezember trifft man sich in der Kirche oder zum gemeinsamen Abendessen in geselliger Runde. Erst am nächsten Morgen zum traditionellen Christmas Day geht es gemeinsam zum Geschenke auspacken unter den Weihnachtsbaum. Danach werden wie hierzulande Verwandte besucht.

Während in Deutschland der Weihnachtsmann für die Geschenke zuständig ist, heißt sein Kollege in den USA Santa Claus. Santa Claus kommt in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember durch den Schornstein und füllt die dafür aufgehängten Socken mit Geschenken. Um Santa Claus eine Freude zu machen, stellen viele Kinder am Vorabend ein Glas Milch und Kekse für ihn ins Wohnzimmer.

Vielleicht ist das aber nur ein Trick, damit Santa Claus nicht nach dem von Schwarzenegger geforderten Training fragt …

Genießen Sie die Weihnachtstage!

Ihr fMi Team

Ebenfalls interessant

Events, Fitness, Gesundheit, DSSV, Anzeige

DSSV-Workshop: Erfolgsfaktor Trainingssteuerung

Praxisnaher Tagesworkshop für Unternehmer der Fitness- & Gesundheitsbranche: Sind Sie fit für wachsende Herausforderungen?

Mehr

Events, Fitness, Anzeige

Schwitzen für den guten Zweck

Am 16. Februar wird beim Sports Charity Day in der KAIFU-LODGE für den guten Zweck geschwitzt – seien Sie dabei!

Mehr

Events, Fitness, Markt

„24. NWRV Indoor-Cup“ – Deutsche Indoor-Rowing Meisterschaften 2019

Deutsche Meisterschaft im Indoor-Rowing 2019 am 03.02.2019 in Essen mit Concept2 als offiziellem Gerätepartner.

Mehr

Events, Fitness

HYROX meets CrossFit Saar – Interview mit Madlen und Patrick

In unserer fM-Online Serie „HYROX meets CrossFit Saar“ führen wir diese Woche ein Interview mit Madlen Kelkel und Patrick Rose

Mehr