Digital, Fitness, Anzeige | Autor/in: fM Redaktion |

Personal Trainer:in vs. Fitness-Apps – Was ist effektiver?

Zu viele Fitness-Apps und zu wenig Planung oder Motivation? Wir zeigen Ihnen, worauf es bei einer hochwertigen Fitness-App ankommt und ob diese letztendlich von Personal Trainer:innen übertroffen werden oder nicht.

Fitness-App oder Personal Trainer:in? Ein Vergleich

Was macht gute Fitness-App aus?

Ob eine Fitness-App halten kann, was sie verspricht – mehr Fitness und Gesundheit, Muskelaufbau oder Gewichtsverlust – hängt davon ab, was sie mitbringt.


Verpassen Sie keine Fitness-NEWS mehr:
FOLGEN Sie uns bei LinkedInFacebookInstagram & Twitter!


Auf folgende Merkmale gilt es zu achten:

  • Die App sollte Sie nach Ihren Fitnesszielen fragen und maßgeschneiderte Lösungen anbieten  
  • Am Anfang sollte ein Fitnesstest stehen, auf dessen Basis ein Trainingsplan erstellt wird.  
  • Nach jeder Trainingseinheit sollte es ein Feedback geben, um die Trainingsintensität kontinuierlich anzupassen zu können.
  • Es sollten klare Anweisungen zur Aufwärmroutine vor den Trainings geben. Diese sollte mindestens fünf Minuten dauern und nicht ausgelassen werden – auch wenn es lästig ist: Aufwärmübungen sind wichtig, um Verletzungen vorzubeugen. Außerdem werden Sie generell flexibler und können später effektiver trainieren.

Nach diesen Kriterien wäre unter anderem Freeletics eine gute Fitness-App:

  • Anwendungsbereich: Kraft, Ausdauer, Muskelaufbau, Fettabbau, HIIT, Bodyweight, Gym, Running, Mindset-Coach.
  • Zielgruppe: Fortgeschrittene, die ihr Training flexibel und vielseitig gestalten wollen.
  • Schwierigkeitsgrad: Hobbysportler mit etwas Erfahrung und Biss, die Herausforderungen sind vielfältig dank spannender Trainings-Journeys.

 



Was zeichnet gute Personal Trainer:innen aus?

Personal Trainer:innen haben die Aufgabe, ihre Kund:innen im Einzeltraining persönlich und individuell zu betreuen und auf die individuellen Wünsche und körperlichen Bedürfnisse einzugehen. Sie motivieren ihre Kund:innen ständig und ermutigt sie, mehr zu tun.

Das Trainingsprogramm und die dazugehörigen Übungen sind effektiv und zielgerichtet. Das Training mit Personal Trainer:in führt oft zu besseren und schneller sichtbaren Ergebnissen. Ngoc Kha Tran, Personal Training Koordinator bei Holmes Place, sagt: „Der entscheidende Vorteil von Trainer:innen gegenüber einer App ist ganz simpel.“


„Während bei Smartphones gerne mal der Akku schlapp macht, ist ein Personal Trainer Training für Training frisch und energiegeladen“
_______________________________

Ngoc Kha Tran, Holmes Place Personal Training Koordinator


Ngoc Kha Tran fügt hinzu: „Er überträgt seine Sporbegeisterung direkt auf den Kunden, ganz ohne Umwege oder technische Probleme.“

Folgende Vorteile bietet das Training mit Personal Trainer:in:

  • Intensive persönliche Betreuung (1:1) und maßgeschneiderte Trainingsprogramme
  • Wünsche und Bedürfnisse der Kund:innen im Fokus
  • Effizientes Training
  • schnelle und erfolgreiche Zielerreichung
  • Raumzeitliche Unabhängigkeit
  • Flexibilität und Individualität
  • Dienstleistungen über das Training hinaus (Ernährungsberatung, Entspannungseinheiten, Mitarbeit
  • Höhere Motivation durch einen festen Zeitplan, besonders auch während Corona

Insofern Sie sich nur schwer für ein Training motivieren können, ist ein:e Personal Trainer:in, gegenüber einer Benachrichtigung auf dem Handy, sicherlich die effektivere Wahl.

Mehr: 'Mensch & Maschine'

Unsere Partner
Webinare
EGYM
myFitApp
gym80
InBody
MATRIX
miha bodytec
seca
DHZ Fitness Europe GmbH
FIBO
formedo
Hoist
KS Einrichtungen
Medical Active
milon
Technogym
Stellenanzeigen von aufstiegsjobs.de